Polizeipräsidium Ulm

POL-UL: (UL) Ulm - Falsch gewechselt
Einen Verkehrsunfall verursachte am am Dienstag in Ulm ein Autofahrer, weil er beim Fahrstreifenwechsel nicht aufpasste.

Ulm (ots) - Gegen 20.30 Uhr fuhr der 19-Jährige auf dem rechten Fahrstreifen des Berliner Rings. Beim Hörvelsinger Weg wechselte er nach links. Er hatte sich aber nicht ausreichend umgeschaut. Denn er übersah, dass dort ein Opel fuhr. Sein VW rammte den Opel. Der fuhr daraufhin in den Grünsteifen in der Straßenmitte. Die 22-Jährige am Steuer wurde dabei leicht verletzt. Als die Polizei den Verkehrsunfall aufnahm sagte der 19-Jährige, dass er zum Wechsel gedrängt worden sei. Ein anderer Autofahrer habe zu knapp vor ihm eingeschert. Deshalb sucht die Polizei jetzt noch Zeugen des Unfalls. Die werden gebeten, sich beim Polizeirevier Ulm-Mitte unter der Telefon-Nr. 0731/1880 zu melden.

"Ein Fahrstreifen darf nur gewechselt werden, wenn eine Gefährdung anderer ausgeschlossen ist", sagt die Straßenverkehrsordnung. Für Fahrer gilt deshalb, nicht nur in den Spiegel zu schauen. Auch der Blick über die Schulter nach hinten gehört dazu. Und es gehört dazu, so einzuscheren, dass ein sicherer Abstand zu den anderen Fahrzeugen bleibt, sagt die Polizei.

++++++++++ 1225447

Wolfgang Jürgens, Tel. 0731/188-1111, E-Mail: ulm.pp.stab.oe@polizei.bwl.de

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Ulm
Telefon: 0731 188-0
E-Mail: ulm.pp@polizei.bwl.de
http://www.polizei-bw.de/

Original-Content von: Polizeipräsidium Ulm, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Ulm

Das könnte Sie auch interessieren: