Polizeipräsidium Ulm

POL-UL: (HDH ) Heidenheim - Fußgänger bei Auffahrunfall verletzt

Ulm (ots) - Schwere Verletzungen zog sich ein 44-jähriger Fußgänger am Dienstag, gegen 15.40 Uhr, bei einem Verkehrsunfall in Heidenheim-Mergelstetten zu. Eine 21-jährige Pkw-Lenkerin wollte in der Giengener Straße von der Abbiegespur in die Tankstelle abbiegen. Eine von hinten kommende, 77-Jährige bemerkte dies zu spät und fuhr mit ihrem Pkw VW Polo auf den wartenden Pkw Mini hinten auf. Der Mini wurde durch den heftigen Aufprall nach vorne geschoben und erfasste den Fußgänger auf dem Gehweg. Bei dem Verkehrsunfall wurden der Fußgänger schwer und die beiden Autofahrerinnen leicht verletzt. Eines der beiden Kraftfahrzeuge geriet bei dem Unfall in Brand, konnte aber von Zeugen noch vor Eintreffen der Feuerwehr gelöscht werden. Beide Fahrzeuge wurden abgeschleppt. Eine weitere Autfahrerin in einem VW Turareg verletzte sich bei einer Vollbremsung leicht. Die 35-Jährige konnte einen Zusammenstoß gerade noch vermeiden. Der entstandene Sachschaden wird von der Polizei auf ca. 25.000 Euro geschätzt.

+++++++ 1173451

Polizeiführer vom Dienst /HÄU, Telefon: 0731 188 1111, E-Mail: ulm.pp.fest.flz@polizei.bwl.de

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Ulm
Telefon: 0731 188-0
E-Mail: ulm.pp@polizei.bwl.de
http://www.polizei-bw.de/

Original-Content von: Polizeipräsidium Ulm, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Ulm

Das könnte Sie auch interessieren: