Polizeipräsidium Ulm

POL-UL: (HDH) Giengen - Mercedesfahrer sieht nicht rot /Drei Verletze gab es nach einem Auffahrunfall in Giengen.

Ulm (ots) - Eine 35-Jährige war gegen 10.40 Uhr in der Ulmer Straße stadteinwärts unterwegs. An der Kreuzung zur Goethestraße zeigte ihre Ampel rot. Dies hatte ein Skodafahrer beachtet. Deshalb wartete er. Die Mercedesfahrerin sah das nicht. Sie fuhr auf den Octavia auf. Die beiden Fahrzeuglenker und die Mitfahrerin im Skoda verletzten sich bei dem Unfall leicht. Der Mercedes war nach dem Unfall nicht mehr fahrbereit. Ein Abschleppunternehmen barg ihn. Den Gesamtsachschaden an den Autos schätzt die Polizei auf ungefähr 8.000 Euro.

++++1106958

Claudia Kappeler, Tel. 0731/188-1111, E-Mail: ulm.pp.stab.oe@polizei.bwl.de

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Ulm
Telefon: 0731 188-0
E-Mail: ulm.pp@polizei.bwl.de
http://www.polizei-bw.de/

Original-Content von: Polizeipräsidium Ulm, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Ulm

Das könnte Sie auch interessieren: