Polizeipräsidium Ulm

POL-UL: (UL)Ulm - Unfallfahrer suchen das Weite - Unredlich haben sich zwei Autofahrer am Klosterhof und in der Köllestraße verhalten.

Ulm (ots) - Sie beschädigten beim Rangieren parkende Fahrzeuge und suchten danach das Weite. Im Klosterhof war dies am Montag in der Zeit zwischen 12.30 Uhr und 13 Uhr der Fall. An dem betroffenen Fahrzeug blieben neben Dellen und Kratzern grüne Lackspuren zurück, die vom Verursacherfahrzeug stammen dürften. Blau ist die Lackfarbe des Fahrzeugs, dass am Wochenende in der Köllestraße ein parkendes Auto angefahren hatte. Die Polizei ermittelt wegen Verkehrsunfallflucht.

Unfallflucht ist kein Kavaliersdelikt

Wer nach einem Parkplatzrempler einfach weiterfährt, begeht eine Straftat, auch wenn der Schaden auf den ersten Blick gering erscheint. Ein Zettel mit der eigenen Anschrift oder eine Visitenkarte, die hinter den Scheibenwischer des Unfallgegners geklemmt werden, reichen nicht aus. Wer Unfallflucht vermeiden will, muss warten, bis der Fahrer des anderen Autos kommt. Am besten informiert man die Polizei.

Geldstrafen, Punkte, Fahrerlaubnisentzug und in besonders schweren Fällen können sogar Haftstrafen die Folgen von Unfallflucht sein.

Erschwerend kommen versicherungsrechtliche Konsequenzen hinzu.

Uwe Krause, Pressestelle, Telefon: 0731 188 1111, E-Mail: ulm.pp.stab.oe@polizei.bwl.de

++++1065989

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Ulm
Telefon: 0731 188-0
E-Mail: ulm.pp@polizei.bwl.de
http://www.polizei-bw.de/

Original-Content von: Polizeipräsidium Ulm, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Ulm

Das könnte Sie auch interessieren: