POL-UL: (HDH) Heidenheim - Nach Brandanschlag sucht Kripo Zeugen /

Ulm (ots) - Ende Januar warfen Unbekannte einen Molotow-Cocktail gegen ein Haus in Heidenheim-Oggenhausen. Jetzt hat die Kriminalpolizei die Ermittlungen übernommen und sucht Zeugen.

Wie berichtet, fand am Abend des 30. Januar in einem Gasthof in der Hauptstraße in Oggenhausen eine Veranstaltung statt. Es handelte sich um ein Treffen einer rockerähnlichen Gruppe. Bereits am Morgen des Tages versuchten Unbekannte das Treffen zu verhindern. Sie warfen zwischen 1 Uhr und dem darauffolgenden Morgen eine Flasche gegen das Haus. In dieser Flasche war höchstwahrscheinlich - so das Ergebnis der mittlerweile vorliegenden Untersuchung - eine brennbare Flüssigkeit. Der Molotow-Cocktail sollte offenbar ein Fenster treffen, verfehlte sein Ziel jedoch knapp, so dass lediglich eine Wand beschädigt wurde. Das Feuer erlosch anschließend von alleine. Das Haus ist bewohnt, weswegen der Anschlag für die Menschen im Haus sehr gefährlich hätte werden können.

Mittlerweile hat die Kriminalpolizei die Ermittlungen übernommen. Die Ermittler suchen zur Tataufklärung Zeugen. Sie fragen:

   - Wer hat am 30. Januar zwischen 1 Uhr und 10 Uhr in der 
     Hauptstraße in Oggenhausen verdächtige Personen gesehen?
   - Wer hat dort verdächtige Fahrzeuge beobachtet?
   - Wer kann sonst sachdienliche Hinweise geben? 

Für die Polizei sind in diesem Zusammenhang alle Hinweise wichtig, auch wenn sie noch so belanglos scheinen. Die Polizei bittet deshalb alle Hinweise bei der Kriminalpolizei unter der Telefon-Nr. 0731/1880 zu melden.

++++++++++

Wolfgang Jürgens, Tel. 0731/188-1111, E-Mail: ulm.pp.stab.oe@polizei.bwl.de

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Ulm
Telefon: 0731 188-0
E-Mail: ulm.pp@polizei.bwl.de
http://www.polizei-bw.de/

Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Ulm

Das könnte Sie auch interessieren: