POL-UL: (GP) Rechberghausen - Zu tief ins Glas geschaut / In der Nacht zum Montag zog die Polizei zwei Autofahrer in Rechberghausen aus dem Verkehr.

Ulm (ots) - In der Hauptstraße hielten die Beamten kurz nach 23 Uhr einen Renault-Fahrer an. Bei der Verkehrskontrolle wies der 44-Jährige Anzeichen von Alkoholkonsum auf. Ein Alkoholtest bestätigte dies. Ebenfalls ein 44-Jähriger fiel kurz nach 1 Uhr in der Bahnhofstraße auf. Die Polizei hielt den Fiat an und kontrollierte den Fahrer. Dabei stellten die Ermittler fest, dass der Mann alkoholisiert war. In einem Krankenhaus gab er deshalb Blut ab. Beide Fahrer mussten ihre Autos stehen lassen. Die Männer sehen nun einem hohen Bußgeld, Punkten und einem Fahrverbot entgegen.

Alkohol und die Teilnahme am Straßenverkehr passen nicht zusammen. Alkoholbedingte Auswirkungen lassen sich nicht durch Erfahrung oder Fahrpraxis ausgleichen. Neben Bußgeldern oder strafrechtlichen Folgen ist bei Alkoholunfällen auch der Versicherungsschutz in Gefahr.

++++++++0412213 0412680

Irene Dumler, Pressestelle, Tel.: 0731 188-1111, E-Mail: ulm.pp.stab.oe@polizei.bwl.de

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Ulm
Telefon: 0731 188-0
E-Mail: ulm.pp@polizei.bwl.de
http://www.polizei-bw.de/

Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Ulm

Das könnte Sie auch interessieren: