POL-UL: (GP) Börtlingen - Großeinsatz der Feuerwehr / Am Sonntagmorgen brach in einem Wohnhaus ein Großbrand aus.

Ulm (ots) - Kurz nach zehn Uhr ging bei der Rettungsleitstelle der Feuerwehr in Göppingen die Meldung eines Gebäudebrandes ein. Anwohner aus der Hauptstraße meldeten den Brand eines Wohnhauses. Bis zum Eintreffen der Feuerwehr schlugen bereits die Flammen aus dem Dachstuhl. Durch den Brand wurde das zweieinhalbstöckige Gebäude stark beschädigt. Teile des Dachstuhls und des Obergeschosses brachen durch die Decke in das erste Obergeschoß ein. Das Haus ist aktuell nicht mehr bewohnbar und hat nach erster Einschätzung der Feuerwehr und Polizei einen Totalschaden erlitten. Der Gebäudeschaden wurde auf etwa 300.000 Euro geschätzt. Insgesamt waren die Feuerwehren aus Adelberg, Börtlingen, Recherberghausen und Birenbach im Löscheinsatz. Die Einsatzkräfte wurden durch die Drehleitern der Feuerwehren Göppingen und Eislingen unterstützt. Die Feuerwehr setzte rund 80 Einsatzkräfte und 17 Fahrzeuge ein, der Rettungsdienst und die Polizei waren mit mehreren Fahrzeuge ebenfalls im Einsatz. Die Feuerwehr ist akutell, 16.45 Uhr, immer noch mit Löscharbeiten beschäftigt. Immer wieder kommt es zu Selbstendzündungen im Bereich noch vorhandener Glutnester. Die Ortsdurchfahrt in Börtlingen ist nach wie vor gesperrt, eine örtliche Umleitung wurde eingerichtet. Seitens der Gemeindeverwaltung konnte für die betroffene Familie eine vorübergehende Unterkunft gefunden werden. Die Ursache des Brandes ist derzeit noch nicht bekannt.

++++++++++ Polizeipräsidium Ulm, Polizeiführer vom Dienst (Uwe Häckel) - 410563 email: ulm.pp.fest.flz@polizei.bwl.de

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Ulm
Telefon: 0731 188-0
E-Mail: ulm.pp@polizei.bwl.de
http://www.polizei-bw.de/

Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Ulm

Das könnte Sie auch interessieren: