Polizeipräsidium Ulm

POL-UL: (BC) Laupheim - Polizei warnt vor Dieben / Speziell auf Aussiedlerhöfe hatten es Diebe vergangener Tage im Raum Laupheim abgesehen.

Ulm (ots) - Am Montag schlich gegen 06.30 Uhr ein unbekannter Mann um einen Hof in Schemmerberg. Als der Hund anschlug und bellte, versteckte sich der Unbekannte zunächst. Dann setzte er seine Tour fort. Erst als er von der Besitzerin angesprochen wurde, gab der Mann in gebrochenem Deutsch zu verstehen den Bahnhof zu suchen. Nachdem er die Richtung gezeigt bekam, entfernter er sich. Bei der späteren Nachschau stellte sich heraus, dass er versuchte an einer Seitentür ins Haus zu gelangen.

In Untersulmetingen war am Sonntagmorgen ein Unbekannter unterwegs. Auch hier schlich er in ein Gehöft in der Obersulmetinger Straße. Im Haus suchte er schließlich in den Räumen nach Beute. Die Bewohner, welche sich im Wohnzimmer befanden, bekamen davon aber nichts mit. Dem Täter fiel auf seiner Beutetour Geld in die Hände. Er entkam unerkannt.

Bereits an Heiligabend gelang es einem Unbekannten gegen 10.30 Uhr in Maselheim Geld zu stehlen. Der Dieb betrat das Gebäude in der Laupertshauser Straße über die Terrassentür. Er wurde vom Eigentümer entdeckt und flüchtete.

Gegen 07.30 Uhr bemerkte ein Landwirt in Baltringen einen unbekannten Mann. Dieser hielt sich im Stall in der Baltringer Hauptstraße auf. Als der Landwirt ihn zur Rede stellte, bekam er lediglich eine fadenscheinige Antwort. Anschließend entfernte sich der Mann sofort.

An einem Hof Im Espan hatte ein Unbekannter mehr Erfolg. Dort bemerkte die Eigentümerin gegen 7 Uhr, wie die Zimmertür geöffnet wurde. Durch den Spalt erkannte sie einen Mann mit Stirnlampe. Dieser ergriff daraufhin sofort die Flucht. Als die Frau im Haus nachschaute, stellte sich fest, dass Türen offen standen und Schränke durchsucht wurden. Der Unbekannte erbeutete Geld.

Die Polizei empfiehlt zum Schutz vor Dieben und Einbrechern folgende Regeln zu beachten:

Halten Sie die Hauseingangstür auch tagsüber geschlossen. Prüfen Sie immer, wer ins Haus will, bevor Sie die Tür öffnen.

Achten Sie bewusst auf fremde Personen im Haus oder auf dem Grundstück, auch in der Nachbarschaft, und sprechen Sie diese Personen gegebenenfalls an.

Schließen Sie Ihre Wohnungseingangstür immer zweimal ab und lassen Sie die Tür nicht nur "ins Schloss fallen". Auch Keller- und Speichertüren sollten immer verschlossen sein.

Verschließen Sie Ihre Fenster und Balkontüren auch bei kurzer Abwesenheit. Einbrecher öffnen gekippte Fenster und Balkontüren besonders schnell.

Sorgen Sie dafür, dass Ihre Wohnung auch bei längerer Abwesenheit einen bewohnten Eindruck vermittelt. Lassen Sie beispielsweise den Briefkasten leeren.

Tauschen Sie mit Ihren Nachbarn wichtige Telefonnummern aus, unter denen Sie im Notfall erreichbar sind.

Informieren Sie sofort die Polizei, wenn Ihnen etwas verdächtig vorkommt. Versuchen Sie niemals, Einbrecher festzuhalten!

Die Polizei bietet viele weitere Tipps, wie man sich gegen Diebstahl und Einbruch schützen kann. Informationen und Beratung zum Thema Einbruchschutz erhalten Sie bei der Kriminalpolizeiliche Beratungsstelle in Ulm (Telefon 0731 / 188 - 1444) oder im Internet unter www.k-einbruch.de.

Tobias Schmidberger, Pressestelle, Telefon: 0731 188 1111, E-Mail: ulm.pp.stab.oe@polizei.bwl.de

+++0013590, 0015569, 2357089, 2355669, 2355416

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Ulm
Telefon: 0731 188-0
E-Mail: ulm.pp@polizei.bwl.de
http://www.polizei-bw.de/

Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Ulm

Das könnte Sie auch interessieren: