POL-UL: (UL) Oberdischingen - Zwei Menschen bei Unfall getötet / Zeugen sucht die Polizei zu einem schweren Verkehrsunfall am Dienstag bei Oberdischingen auf der B311.

Ulm (ots) - Kurz nach 7.30 Uhr war ein 21-Jähriger auf der Fahrt von Ehingen in Richtung Ulm. Vor Oberdischingen überholte er mehrere Fahrzeuge. Dann scherte er wieder ein, um am Beginn einer unübersichtlichen Linkskurve erneut zu überholen. Aus der Kurve kam ein Audi entgegen. Die Fahrzeuge stießen mit großer Wucht zusammen. Neben der Straße blieben sie liegen. Der 21-Jährige wurde in seinem BMW eingeklemmt. Die Feuerwehr barg den Schwerverletzten. Der Rettungsdienst brachte ihn ins Krankenhaus. Für die 51 und 62 Jahre alten Männer im Audi kam jede Hilfe zu spät. Sie starben an der Unfallstelle. Auch sie musste die Feuerwehr aus dem Wrack bergen. Beide hatten während der Fahrt den Gurt nicht angelegt.

Die Notfallseelsorge unterstütze die Polizei auf dem schweren Gang, den Angehörigen die Nachricht über den Unfall zu überbringen. Die Staatsanwaltschaft Ulm beauftragte einen Gutachter, die polizeilichen Ermittlungen zu unterstützen. Bis zum Ende der Unfallaufnahme und zur Bergung der Fahrzeuge war die B311 für den gesamten Verkehr gesperrt. Der Fahrverkehr wurden örtlich umgeleitet. Gegen 11.15 Uhr konnte die Strecke wieder freigegeben werden. Wie die Polizei weiter mitteilt, entstand an den Fahrzeugen Sachschaden in Höhe von etwa 14.000 Euro.

Jetzt sucht die Polizei noch Zeugen, die das Fahrverhalten der beteiligten Fahrer vor dem Unfall, aber auch den Verkehrsunfall selbst beobachtet haben. Diese Zeugen werden gebeten, sich bei der Verkehrspolizei in Laupheim unter der Telefon-Nr. 07392/96300 zu melden.

++++++++++++++++ 0020313

Wolfgang Jürgens, Tel. 0731/188-1111, E-Mail: ulm.pp.stab.oe@polizei.bwl.de

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Ulm
Telefon: 0731 188-0
E-Mail: ulm.pp@polizei.bwl.de
http://www.polizei-bw.de/

Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Ulm

Das könnte Sie auch interessieren: