Polizeipräsidium Ulm

POL-UL: (HDH) Heidenheim - Gefährliche Flucht
Weil er einer Polizeikontrolle entkommen wollte, hat ein Betrunkener am Donnerstag andere gefährdet.

Ulm (ots) - Gegen 20.30 Uhr fuhr der 21-Jährige durch Heidenheim. In der Clichystraße fiel er einer Polizeistreife auf. Denn der BMW war viel zu schnell. Die Polizeibeamten versuchten, das Auto anzuhalten. Der Fahrer aber gab Gas, statt anzuhalten. Dabei fuhr er innerorts nach Einschätzung der Polizei mit über 100 km/h. In der Schlosshaustraße überholte er ein Auto, obwohl ein anderes Fahrzeug entgegenkam. Der Gegenverkehr musste stark abbremsen, um einen Unfall zu vermeiden. Kurz darauf prallte der BMW so gegen einen Randstein, dass ein Rad abgerissen wurde. Im Hermann-Mohn-Weg blieb das Auto dann liegen. Die Polizei nahm den jungen Fahrer fest. Der war erkennbar betrunken. Ein Alkoholtest bestätigte dies. Der junge Fahrer musste deshalb eine Blutprobe und seinen Führerschein abgeben. Er sieht jetzt einer Strafanzeige entgegen.

Für die weiteren Ermittlungen sucht das Polizeirevier Heidenheim noch Zeugen. Insbesondere den Autofahrer, der kurz nach 20.30 Uhr in der Schlosshaustraße gefährdet wurde, bittet das Polizeirevier Heidenheim, sich unter der Telefon-Nr. 07321/3220 zu melden.

++++++++++++++++ 0943393

Wolfgang Jürgens, Tel. 0731/188-1111, E-Mail: ulm.pp.stab.oe@polizei.bwl.de

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Ulm
Telefon: 0731 188-0
E-Mail: ulm.pp@polizei.bwl.de
http://www.polizei-bw.de/

Original-Content von: Polizeipräsidium Ulm, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Ulm

Das könnte Sie auch interessieren: