Polizeipräsidium Ulm

POL-UL: (UL) Ulm - Durchs Kabel abgezockt
Nicht Helfer sondern Betrüger hatte eine Ulmerin vergangene Woche am Telefon.

Ulm (ots) - Die 49-Jährige erhielt vergangene Woche einen Anruf. Der Gesprächspartner gab sich als Mitarbeiter einer renommierten Softwarefirma aus. Er hab entdeckt, dass Unbekannte den Computer der Frau manipuliert hätten. Um dies zu beheben, solle die Frau auf ihrem Rechner ein bestimmtes Programm installieren. Nachdem die Frau das getan hatte, stellte sich natürlich gleich die Kostenfrage. Sie solle deshalb zunächst einen kleinen Betrag überweisen. Auch das tat die Ulmerin. Sie übersah dabei aber, dass mit der Installation des Programms und der Übermittlung einer Kenn-Nummer die Gesprächspartner bereits Zugriff auf ihren Computer hatten. So manipulierten sie den Computer der Frau derart, dass sie nicht bemerkte, dass ein weit größerer Betrag überwiesen wurde. In späteren Telefonaten und Sitzungen wurden erneut auf solche Art Beträge abgezockt. Schließlich sollte die Ulmerin noch ihre Geldkartendaten übermitteln. Am Ende fehlten auf dem Konto der 49-Jährigen mehrere Hundert Euro. Sie erstattete deshalb Anzeige bei der Polizei.

Die Polizei rät, nicht zu leichtgläubig zu sein:

   - Installieren Sie keine Programme, deren Herkunft und Funktion 
     Sie nicht kennen. Fernwartungssoftware umgeht die Firewall.
   - Lassen Sie auf diese Weise keine Fremden auf Ihren Rechner 
     zugreifen.
   - Seien Sie insbesondere beim Online-Banking vorsichtig: Mit 
     Fernwartungssoftware kann der Computer komplett übernommen und 
     gesteuert werden. Bei aktivem Remote-Zugriff niemals 
     Online-Geschäfte erledigen. 

Diese und viele weitere Tipps gibt die Polizei in Broschüren auf jeder Polizeidienststelle oder im Internet unter www.polizei-beratung.de.

++++++++++++++++ 0874860

Wolfgang Jürgens, Tel. 0731/188-1111, E-Mail: ulm.pp.stab.oe@polizei.bwl.de

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Ulm
Telefon: 0731 188-0
E-Mail: ulm.pp@polizei.bwl.de
http://www.polizei-bw.de/

Original-Content von: Polizeipräsidium Ulm, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Ulm

Das könnte Sie auch interessieren: