Polizeipräsidium Ulm

POL-UL: (GP) Geislingen - Gefahrgutlaster fängt Feuer
Führerhaus brannte komplett aus, Fahrer leicht verletzt

Ulm (ots) - Am Freitag, gegen 22.25 Uhr, mussten die Rettungskräfte zu einem LKW-Brand eilen. Ein 55-jähriger Lastzuglenker befuhr die A 8 in Richtung Stuttgart. Am Drackensteiner Hang bemerkte er, wie aus dem Auspuff Flammen schlugen. Deshalb hielt er in einer Nothaltebucht an. Die Löschversuche des Fahrers blieben erfolglos. Dieser wurde hierbei leicht verletzt. Die Flammen griffen auf das Führerhaus über. Die Feuerwehr konnte eine Ausbreitung des Brandes auf den Anhänger verhindern. Der Lastzug war mit Stückgut beladen, welches mit Gefahrgut vermischt war. Bei dem Gefahrgut handelte es sich um Farben und Lacke. Da die Ladung rußgeschwärzt war, konnte ein Gefahrgutaustritt nicht ausgeschlossen werden. Die Feuerwehr musste die einzelnen Versandstücke getrennt bergen und auf Dichtheit prüfen. Die Autobahn in Richtung Stuttgart musste für mehrere Stunden voll gesperrt werden. Der Sachschaden wird auf ca. 150 000 Euro geschätzt.

++++++++++++++++++++++++++++++,

Polizeiführer vom Dienst (GU),

Tel. 0731/188-1111

Mail: ulm.pp.fest.flz@polizei.bwl.de

PS.: Zum jetzigen Zeitpunkt wird davon ausgegangen, dass die Vollsperrung mindestens noch bis ca. 05.30 Uhr aufrecht erhalten werden muss.

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Ulm
Telefon: 0731 188-0
E-Mail: ulm.pp@polizei.bwl.de
http://www.polizei-bw.de/

Original-Content von: Polizeipräsidium Ulm, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Ulm

Das könnte Sie auch interessieren: