Polizeipräsidium Ulm

POL-UL: (GP) Geislingen - Kindergartentür hielt Einbruch stand

Ulm (ots) - In der Nacht auf Dienstag wollte ein Einbrecher die Tür des Kindergartens in der Marienstraße aufbrechen. Als dies misslang, versuchte er es am rückwärtigen Hauseingang des katholischen Gemeindehauses. Auch hier hielt die Tür dem Aufbruchsversuch stand. Der Schaden wird auf 800 Euro geschätzt. Tipps bitte die Polizei auch für Schulen und Kindergärten, aber auch an Gewerbeobjekten kostenlos an. Auch diese Einrichtungen können durch eigene Maßnahmen sich vor Einbrechern schützen. Sicherheit an Schulen und Kindergärten, aber auch an Gewerbeobjekten können oft mit einfachen Maßnahmen erreicht werden. Häufig scheitern Einbrecher an mechanischen Sicherungen oder Einbruchmeldeanlagen. Einbrecher sind nicht immer gut ausgerüstete Profis. Sichtbare Sicherungstechnik wirkt eher abschreckend als anziehend. Denn Sicherungstechnik bedeutet längere "Arbeitszeit" für den Einbrecher und damit ein größeres Entdeckungsrisiko. Sicherungsbereiche und Schwerpunkte bilden, Sicherungstechnik muss angemessen, durchdacht und sinnvoll aufeinander abgestimmt sein. Wertvolle Tipps hierzu erhalten Sie von der Kriminalpolizeilichen Beratungsstelle des Polizeipräsidiums Ulm. Die Polizei bietet individuelle und neutrale Beratung auch bei Ihnen vor Ort an, damit Sie erfahren, welche Sicherungen für Fenster und Türen bei Ihrem Schul-, Kindergarten-, Wohn- oder Gewerbeobjekt notwendig sind. Beratungstelefon 0731/188-1444

Rudi Bauer, ulm.pressestelle@polizei.bwl.de, Telefon 7161/63-2032, 786991

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Ulm
Telefon: 0731 188-0
E-Mail: ulm.pp@polizei.bwl.de
http://www.polizei-bw.de/

Original-Content von: Polizeipräsidium Ulm, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Ulm

Das könnte Sie auch interessieren: