Polizeipräsidium Ulm

POL-UL: (BC) Biberach - Polizei überprüft Fahrzeuge auf Verkehrssicherheit

Ulm (ots) - Das Erlöschen der Betriebserlaubnis hatten die Basteleien zu Folge, die zwei junge Fahrer an ihren Autos vorgenommen hatten. Die Fahrzeuge fielen am Montag in der Leipzigstraße bei Verkehrskontrollen auf. In einem Fall sorgte ein unsachgemäß eingebauter Sportluftfilter für eine vermeidbare Lärmentwicklung. Beim anderen Pkw waren die Heckleuchten mit dunkler Sprühfolie überzogen, so dass keine Reflektorwirkung mehr vorhanden war. Die beiden Schüler sehen jetzt Bußgeldern entgegen. In einem Fall auch die Eltern, da das Auto auf sie zugelassen ist.

Die Polizei weist darauf hin, dass Fahrzeuge nach unzulässigen technischen Veränderungen verkehrsunsicher und nicht mehr straßentauglich sein könnten. Als Konsequenz muss mit Bußgeldern, der sofortigen Untersagung der Weiterfahrt und der Nachweispflicht der Mängelbeseitigung gerechnet werden. Kommt es mit einem unerlaubt verändertem Fahrzeug zu einem Unfall, können auch Haftungsausschlüsse der Kraftfahrzeugversicherungen zum Tragen kommen. Selbst wenn ein "Tuner" unverschuldet in einen Verkehrsunfall verwickelt wird, ist das Risiko groß, dass er für den Schaden an seinem illegal aufgemotzten Pkw selbst aufkommen muss.

Uwe Krause, Pressestelle, Telefon: 0731 188 1111, E-Mail: ulm.pp.stab.oe@polizei.bwl.de

++++784061++++784390

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Ulm
Telefon: 0731 188-0
E-Mail: ulm.pp@polizei.bwl.de
http://www.polizei-bw.de/

Original-Content von: Polizeipräsidium Ulm, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Ulm

Das könnte Sie auch interessieren: