Polizeipräsidium Ulm

POL-UL: (GP) Göppingen - Verlorene Schraubzwinge löst Unfall auf B 10 aus

Ulm (ots) - Zwei Leichtverletzte und ein Schaden von über 50.000 Euro ist die Bilanz eines Unfalls auf der B 10 nach Faurndau, der sich am Mittwoch gegen 15.00 Uhr ereignete. Ein 51-jähriger Porsche-Lenker hatte auf dem linken Fahrstreifen der B 10, zwischen der Anschlussstelle Öde und Faurndau, eine Schraubzwinge überfahren, die vermutlich von einem Fahrzeug verloren wurde. Die Schraubzwinge, wie sich anschließend in der Werkstatt herausstellte, hatte sich im Vorderrad des Porsches verhakt und der 51-Jährige verlor die Kontrolle über sein Fahrzeug. Der Porsche prallte zuerst in die Mittelleitplanke und anschließend mit einem Kia zusammen, dessen 56-jährige Fahrerin trotz einer Notbremsung und einem Ausweichmanöver den Unfall nicht mehr verhindern konnte. Beide Autofahrer wurden bei dem Unfall leicht verletzt und wurden vorsorglich in die Klinik gebracht Am Porsche wurde das Vorderrad komplett herausgerissen. Im abendlichen Berufsverkehr kam es zu einem Rückstauf von zwei Kilometer Länge. Die Polizei sucht nun den Verlierer der Schraubzwinge. Hinweise bitte an das Verkehrskommissariats in Mühlhausen. Telefon 07335/96260. 2204288

Rudi Bauer, Telefon 0731/188-1111; E-Mail ulm.pressestelle@polizei.bwl.de,

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Ulm
Telefon: 0731 188-0
E-Mail: ulm.pp@polizei.bwl.de
http://www.polizei-bw.de/

Original-Content von: Polizeipräsidium Ulm, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Ulm

Das könnte Sie auch interessieren: