Polizeipräsidium Ulm

POL-UL: (HDH) Hermaringen - Rettungshubschraubereinsatz nach Vorfahrtsunfall

Ulm (ots) - Vier Verletzte und ein Schaden von 50.000 Euro ist die Bilanz eines Unfalls in Hermaringen, der sich am Donnerstagmorgen ereignete. Ein 38-jähriger BMW-Lenker wollte gegen 07.20 Uhr auf die B 492 abbiegen und hatte dabei einen vorfahrtsberechtigten Opel übersehen. Durch die Wucht des Aufpralls wurde der Opel auf einen aus Sontheim kommenden Mercedes geschleudert. Die Feuerwehr musste ausrücken, um den eingeklemmten Opel-Lenker aus seinem deformierten Fahrzeug zu befreien. Mit schweren Verletzungen musste der 57-jährige Opel-Lenker mit dem Rettungshubschrauber in die Klinik geflogen werden. Die Beifahrerin im Opel erlitt schwere Verletzungen und wurde in die Klinik gebracht. Der 38-jährige Unfallverursacher und der 57-jährige Mercedes-Lenker erlitten leichte Verletzungen. Zur Unfallaufnahme war die Bundesstraße bis 09.45 Uhr gesperrt. Alle drei Fahrzeuge mussten abgeschleppt werden.

Rudi Bauer, Telefon 0731/188-1111; E-Mail ulm.pressestelle@polizei.bwl.de,

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Ulm
Telefon: 0731 188-0
E-Mail: ulm.pp@polizei.bwl.de
http://www.polizei-bw.de/

Original-Content von: Polizeipräsidium Ulm, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Ulm

Das könnte Sie auch interessieren: