Polizeipräsidium Ulm

POL-UL: (UL) Langenau - Seniorin zu clever
Abgeblitzt ist ein Betrüger an einer cleveren Seniorin am Montag in Langenau.

Ulm (ots) - Gegen 15.30 Uhr klingelte bei der 89-Jährigen das Telefon. Ein Unbekannter gab sich als Verwandter aus und bat um Geld. Dies benötige er dringend für einen Wohnungskauf. Doch die Seniorin war vorbereitet. Sie rief sofort bei der Person an, für die sich der Unbekannte ausgegeben hatte. Dort erfuhr die Frau, dass alles erlogen war. Die Rentnerin informierte sofort die Polizei (Tel. 0731/1880), die jetzt wegen des versuchten Betrugs ermittelt.

Die Polizei rät:

   - Bei Anrufen angeblicher Verwandter in finanzieller Notlage unter
     deren bekannter üblicher - nicht der vom Anrufer angegebenen - 
     Telefon- oder Handynummer zurückrufen und Sachverhalt zu klären 
     versuchen. Lassen Sie sich nicht unter Zeitdruck setzen, seriöse
     Geldgeschäfte brauchen immer Zeit. 
   - Ist der Sachverhalt so nicht zu klären oder haben Sie Zweifel, 
     sofort die Polizei informieren und das weitere Vorgehen 
     absprechen. Sollten Sie von angeblichen Polizeibeamten angerufen
     werden, rufen Sie bei Ihrer Polizei zurück. Nehmen Sie die 
     Telefon-Nummer aus dem Telefonbuch, in dringenden Fällen wählen 
     Sie den Notruf 110. 
   - Fremden, die als "Vertrauensperson" angeblicher Verwandter 
     kommen, niemals Bargeld aushändigen. 
   - Erstatten Sie auch dann Anzeige wenn Sie schon auf den Betrug 
     hereingefallen sind. 

+++++++++++++++++

Wolfgang Jürgens, Telefon: 0731 188 1111, E-Mail: ulm.pp.stab.oe@polizei.bwl.de

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Ulm
Telefon: 0731 188-0
E-Mail: ulm.pp@polizei.bwl.de
http://www.polizei-bw.de/

Original-Content von: Polizeipräsidium Ulm, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Ulm

Das könnte Sie auch interessieren: