Polizeipräsidium Ulm

POL-UL: (BC) Landkreis Biberach/Bad Buchau - Polizei warnt vor falschen Gewinnversprechen am Telefon

Ulm (ots) - 36 000 Euro soll ein Mann aus dem Raum Bad Buchau bei Preisausschreiben gewonnen haben. Dies teilte ihm zumindest jemand am Mittwochmorgen telefonisch mit. Bevor der Geldbote kommen könne, müsse aber noch eine Gebühr bezahlt werden. Der Angerufene reagierte richtig und schaltete die Polizei ein. Diese geht von einem Betrugsversuch aus.

Vergleichbare Anrufe erhielten dieser Tage auch mehrere Bürger in den Nachbarlandkreisen. Obwohl die Maschen der Täter variieren, zielen sie am Ende doch immer nur auf eines ab - die Unbekannten versuchen über fadenscheinige Angaben an das Geld ihrer zumeist älteren Gesprächspartner zu gelangen. So wurden von angeblichen Bankmitarbeitern, Polizeibeamten, Akademikern und Notariatsmitarbeitern Lotteriegewinne am Telefon zugesichert oder die Zahlung von angeblich offenen Geldforderungen verlangt.

Verhaltenstipps Ihrer Polizei

Bei telefonischen Gewinnmitteilungen ist grundsätzlich Misstrauen angesagt!

Ein tatsächlicher Gewinn setzt in aller Regel keine Vorauszahlung oder Bearbeitungsgebühr voraus!

Schalten Sie Vertrauenspersonen, ihre Bank und im Verdachtsfall die Polizei ein, bevor Sie persönliche Daten von sich preisgeben oder Zahlungen tätigen!

Detaillierte Informationen zum Thema Gewinnversprechen erhalten Sie auch hier:

http://www.polizei-beratung.de/themen-und-tipps/betrug/gewinnversprechen.html

Uwe Krause, Pressestelle, Telefon: 0731 188 1111, E-Mail: ulm.pp.stab.oe@polizei.bwl.de

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Ulm
Telefon: 0731 188-0
E-Mail: ulm.pp@polizei.bwl.de
http://www.polizei-bw.de/

Original-Content von: Polizeipräsidium Ulm, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Ulm

Das könnte Sie auch interessieren: