Polizeipräsidium Ulm

POL-UL: (HDH) Heidenheim - Tankstellenpächter von Audi mitgeschleift / Polizei sucht Zeugen

Ulm (ots) - Beim Ansprechen eines vermeintlichen Tankbetrügers wurde am Dienstag kurz nach 18 Uhr der 35-jährige Pächter einer Tankstelle an der Giengener Straße leicht verletzt. Er war von seiner Angestellten informiert worden, dass ihr ein Autofahrer an der Zapfsäule aufgefallen sei, der für einen unlängst begangenen Tankbetrug an der Tankstelle in Frage käme. Der 35-Jährige sprach den Mann an, der in seinen Audi A3 stieg. Der vermeintliche Betrüger packte während des Gesprächs den Arm des Pächters, zog den Arm zum geöffneten Autofenster hinein und schloss dieses. Danach gab er Gas und schleifte den Tankstellenpächter bis zur Abzweigung Erbisberg mit. Dann öffnete der Unbekannte während der Fahrt das Fenster und der 35-Jährige fiel auf die Fahrbahn. Dabei wurde er leicht verletzt. Die Polizei sucht Zeugen zu dem Vorfall. Insbesondere einen Autofahrer, der hinter dem dunkelfarbenen, evtl. blauen Audi A3, der mit verchromten Außenspiegeln ausgestattet ist, fuhr. Er und andere Zeugen, die den Vorfall beobachtet haben oder Hinweise zu dem Audi A3 geben können werden gebeten, sich mit der Polizei in Heidenheim, Telefon 07321/3220, in Verbindung setzen.

+++++++

Horst Baur, Telefon: 0731 188 1111, E-Mail: ulm.pp.stab.oe@polizei.bwl.de

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Ulm
Telefon: 0731 188-0
E-Mail: ulm.pp@polizei.bwl.de
http://www.polizei-bw.de/
Original-Content von: Polizeipräsidium Ulm, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Ulm

Das könnte Sie auch interessieren: