Polizeipräsidium Ulm

POL-UL: (HDH) Heidenheim - Volle Pulle auf Abwegen / Alkohol + Geschwindigkeit = Unfall, auf diese einfache Formel klässt sich ein Vorfall am Montag zurückführen.

Ulm (ots) - Akteur in der unrühmlichen Geschichte ist ein 29-Jähriger, der zunächst reichlich dem Alkohol zugesprochen hatte. Dann setzte er sich entgegen aller Vernunft und Vorsicht ans Steuer seines Wagens. Gegen 4.30 Uhr fuhr er in Heidenheim auf der B19 Richtung Schnaitheim. Dann wollte er nach rechts Richtung Nattheim abbiegen. Hier entfalteten die Unverträglichkeiten ihre volle Wirkung: Der Betrunkene bog viel zu schnell ab. Das Auto fuhr über zwei Verkehrsinseln und prallte schließlich in die Leitplanke. Mit seinem total beschädigten Auto setzte der 29-Jährige zur Flucht an. Er fiel aber kurze Zeit später einem Zeugen auf. Der sorgte sich angesichts des ramponierten Fahrzeugs um die Verkehrssicherheit und verständigte die Polizei. Die stellte den Betrunkenen kurze Zeit später an seiner Wohnung im Kreis Heidenheim. Ein Alkoholtest ergab bei dem 29-Jährigen einen Wert von über zweieinhalb Promille. Der Mann musste anschließend eine Blutprobe abgeben, die Polizeibeamten beschlagnahmten seinen Führerschein. Jetzt erwartet den 29-Jährigen eine Strafanzeige.

+++++++++++++++++

Wolfgang Jürgens, Telefon: 0731 188 1111, E-Mail: ulm.pp.stab.oe@polizei.bwl.de

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Ulm
Telefon: 0731 188-0
E-Mail: ulm.pp@polizei.bwl.de
http://www.polizei-bw.de/
Original-Content von: Polizeipräsidium Ulm, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Ulm

Das könnte Sie auch interessieren: