Polizeipräsidium Ulm

POL-UL: (HDH) Heidenheim - Drei Unfallfluchten im Kreis
Wegen drei Fällen von Unfallflucht ermitteln derzeit die Polizeireviere in Heidenheim und Giengen.

Ulm (ots) - In Hermaringen streifte zwischen Montagmittag und Dienstagabend ein Unbekannter einen Zaun in der Zeppelinstraße. Zwei Zaunelemente und ein Pfosten litten Schaden, die Polizei schätzt die Höhe auf rund 1.000 Euro. Das Polizeirevier Giengen (Tel. 07322/96530) ermittelt wegen der Unfallflucht.

Am Mittwoch zwischen 17.00 Uhr und 18.00 Uhr wurde in Heidenheim ein Auto beschädigt. Das stand auf einem Parkplatz in der Rosenstraße. Die Polizei geht davon aus, dass ein anderer Wagen den Ford beim Rangieren streifte. So blieb ein Schaden von rund 500 Euro zurück. Den Verursacher sucht das Polizeirevier Heidenheim (Tel. 07321/3220).

Mit überhöhter Geschwindigkeit fuhr ein bislang Unbekannter am Donnerstag gegen 02.00 Uhr durch die Mergelstetter Straße in Herbrechtingen. Deshalb geriet der Wagen in einer Kurve auf eine Insel und rammte zwei Verkehrszeichen. Der Honda wurde dabei stark beschädigt. Der Fahrer flüchtete zwar mit seinem Auto, die Polizei fand am Unfallort aber ein Kennzeichen des Wagens. Gleich darauf fanden die Polizisten auch das Auto, versteckt in der Nähe der Wohnung des Eigentümers. Die Ermittler des Polizeireviers Giengen müssen jetzt noch herausfinden, wer mit dem Auto unterwegs war und den Gesamtschaden von rund 3.000 Euro verursacht hat.

+++++++++++++++++

Wolfgang Jürgens, Telefon: 0731 188 1111, E-Mail: ulm.pp.stab.oe@polizei.bwl.de

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Ulm
Telefon: 0731 188-0
E-Mail: ulm.pp@polizei.bwl.de
http://www.polizei-bw.de/

Original-Content von: Polizeipräsidium Ulm, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Ulm

Das könnte Sie auch interessieren: