Polizeipräsidium Ulm

POL-UL: (UL) Ulm - Vereinsheim und Hütte abgebrannt
Brandstiftung vermutet die Polizei, nachdem am Wochenende in Ulm ein Vereinsheim und eine Gartenhütte in Flammen aufgingen.

Ulm (ots) - Wie die Polizei mitteilt, brannte am frühen Sonntag ein Vereinsheim im Braunlandweg. Der Brand wurde gegen 04.45 Uhr entdeckt. Die Feuerwehr war zwar schnell am Einsatzort, trotzdem brannte das Vereinsheim nieder. Das Mobiliar wurde zerstört. Der Sachschaden beträgt nach einer ersten Schätzung rund 80.000 Euro. Wie die Kriminalpolizei feststellte, wurde das Vereinsheim zuvor aufgebrochen. Die Einbrecher legten anschließend offenbar das Feuer.

Bereits gegen 02.00 Uhr hatte im Ruhetal in Ulm eine Gartenhütte gebrannt. Auch sie wurde komplett zerstört. Den Sachschaden schätzt die Polizei auf wenige Tausend Euro.

Im Zuge der Ermittlungen nach beiden Bränden fand die Polizei im Ruhetal und im Braunland insgesamt sieben Gärten, in die zuvor eingebrochen wurde. Meist waren die Gartenhütten Ziel der Unbekannten. Die Polizei ermittelt jetzt wegen der Brände. Ein Zusammenhang ist derzeit nicht auszuschließen. Die Polizei geht davon aus, dass auch hier die unbekannten Einbrecher die Brände gelegt haben.

Die Polizei sucht jetzt Zeugen und bittet um Hinweise. Wer In der Nacht zum Sonntag im Bereich des Ruhetals und der Gartenanlage Braunland verdächtige Personen oder Fahrzeuge gesehen hat oder sonst sachdienliche Hinweise geben kann wird gebeten, sich unter der Telefon-Nr. 0731/1880 mit der Polizei in Verbindung zu setzen.

Wolfgang Jürgens

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Ulm
Telefon: 0731 188-0
E-Mail: ulm.pp@polizei.bwl.de
http://www.polizei-bw.de/

Original-Content von: Polizeipräsidium Ulm, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Ulm

Das könnte Sie auch interessieren: