Polizeipräsidium Ulm

POL-UL: (BC) Biberach - Fahrradfahrer folgte keinen Regeln
Anzeigen sieht ein Radler jetzt entgegen, weil er sich nicht an die Regeln hielt.

Ulm (ots) - Am Donnerstag gegen 15:15 Uhr kontrollierte eine Polizeistreife einen Radfahrer. Dies geschah in der Schadenhofstraße beim Marktplatz in Biberach. Der Fahrradfahrer war offensichtlich stark betrunken. Während der Kontrolle meldeten sich zwei Passanten bei den Polizeibeamten. Laut den Zeugen fuhr der Radler zuvor in Schlangenlinien. Dabei fiel der 51-Jährige fast vom Rad.

Ein Alkoholtest ergab einen Wert von über drei Promille. Im Beisein der Polizisten entnahm ein Arzt dem betrunkenen Radfahrer eine Blutprobe. Damit ist der Alkoholwert vor Gericht als Beweismittel geeignet. Gegen die Blutentnahme sträubte sich der Radfahrer und beleidigte die Polizisten. Der Radfahrer kam wegen seines aggressiven Verhaltens und zur Ausnüchterung in Gewahrsam.

Seit 2009 darf der Radfahrer aufgrund eines behördlichen Verbots kein Fahrrad mehr fahren. Da der 51-Jährige das Verbot missachtete, betrunken fuhr und die Polizisten beleidigte, fertigt die Polizei Anzeigen gegen ihn.

+++++++++++++++++

Alisa Schwindt / Wolfgang Jürgens, Telefon: 0731 188 1111, E-Mail: ulm.pp.stab.oe@polizei.bwl.de

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Ulm
Telefon: 0731 188-0
E-Mail: ulm.pp@polizei.bwl.de
http://www.polizei-bw.de/

Original-Content von: Polizeipräsidium Ulm, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Ulm

Das könnte Sie auch interessieren: