Polizeipräsidium Ulm

POL-UL: (HDH) Giengen - Unfall am Ende der Flucht
Nicht lange währte die Flucht eine Autofahrers am frühen Mittwoch in Giengen. Er prallte gegen einen Parker.

Ulm (ots) - Der 30-Jährige war kurz vor 02.00 Uhr auf der Fahrt durch die Planiestraße in Giengen. Hier begegnete er einer Polizeistreife. Die Polizisten wussten, dass der Fahrer keinen Führerschein hat. Sie folgten sofort dem VW. Doch der Fahrer gab Gas und flüchtete durch die Stadt. Gleich nach dem Einbiegen in die Eberhardtstraße übersah er einen Ford, der am Straßenrand parkte. Er fuhr mit seinem VW auf, die Flucht war zu End. Die Polizisten nahmen den 30-Jährigen noch im Wagen fest. Er hatte den Unfall dank Gurt unverletzt überstanden. Sein Wagen aber wurde stark beschädigt. Insgesamt entstand Sachschaden in Höhe von rund 10.000 Euro.

Weil der Verdacht bestand, dass der 30-Jährige betrunken ist, wurde ihm noch eine Blutprobe entnommen. Jetzt erwartet den Mann eine Strafanzeige.

Wolfgang Jürgens, Telefon: 0731 188 1111, E-Mail: ulm.pp.stab.oe@polizei.bwl.de

Unser Tipp (nicht nur) für Journalisten: Bilder, Infografiken, Logos, Radiospots, Fülleranzeigen, Pressemitteilungen, ein Handbuch mit Tipps für Journalisten - alles rund ums Thema Prävention finden Sie kostenlos auf www.polizei-beratung.de/presse und www.gib-acht-im-verkehr.de/presse. Tipps zum Schutz gegen Einbruch finden sich auch auf www.k-einbruch.de.

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Ulm
Telefon: 0731 188-0
E-Mail: ulm.pp@polizei.bwl.de
http://www.polizei-bw.de/

Original-Content von: Polizeipräsidium Ulm, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Ulm

Das könnte Sie auch interessieren: