Polizeipräsidium Ulm

POL-UL: (UL) Ehingen - Missverständnis mit Folgen
Auf brutale Art hat ein Unbekannter seinen Unmut deutlich gemacht, der aufgrund eines Missverständnisses aufkam.

Ulm (ots) - Zu dem Missverständnis führte das Verhalten eines 13-Jährigen am Sonntagnachmittag in Ehingen. Der Bursche belustigte sich gegen 17.20 Uhr über die Räder an einem Kleinwagen, der durch die Albert-Einstein-Straße fuhr. Das verstand der Fahrer wohl falsch. Er fühlte sich ausgelacht, stieg aus und griff nach einem Messer. Das hielt er dem Buben an den Hals, während seine Freunde erschreckt davonrannten. Gleich darauf zog er aber das Messer wieder zurück, stieg in sein Auto und fuhr weiter. Der 13-Jährige erstattete Anzeige bei der Polizei (Tel. 07391/5880), die jetzt wegen der Bedrohung ermittelt. Dazu sucht sie den Fahrer des grünen Peugeot, der in Richtung der B 311 flüchtete.

Wolfgang Jürgens, Telefon: 0731 188 1111, E-Mail: ulm.pp.stab.oe@polizei.bwl.de

Unser Tipp (nicht nur) für Journalisten: Bilder, Infografiken, Logos, Radiospots, Fülleranzeigen, Pressemitteilungen, ein Handbuch mit Tipps für Journalisten - alles rund ums Thema Prävention finden Sie kostenlos auf www.polizei-beratung.de/presse und www.gib-acht-im-verkehr.de/presse. Tipps zum Schutz gegen Einbruch finden sich auch auf www.k-einbruch.de.

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Ulm
Telefon: 0731 188-0
E-Mail: ulm.pp@polizei.bwl.de
http://www.polizei-bw.de/

Original-Content von: Polizeipräsidium Ulm, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Ulm

Das könnte Sie auch interessieren: