Polizeipräsidium Ulm

POL-UL: (UL) Ulm - Vier Verletzte bei Vorfahrtsverletzung / Ein Fiat stürzte nach einer Kollision mit einem vorfahrtsberechtigten Kia auf die Seite.

Ulm (ots) - Am Dienstag kam es gegen 17.05 Uhr an der Kreuzung Berliner Ring / Virchowstraße / Am Schinderwasen zu einem schweren Verkehrsunfall. Ein 19-Jähriger befuhr mit einem Pkw Fiat die Virchowstraße in Richtung Berliner Ring. An der Kreuzung übersah er das Rotlicht der Ampelanlage. Es kam zur Kollision mit einem Pkw Kia. Dieser befuhr den Berliner Ring bergaufwärts in Richtung Universität. Durch die Wucht des Aufpralls stürzte der Fiat um und kam auf der Beifahrerseite zum Liegen. Der 19-Jährige Fahrer und dessen 17-Jährige Beifahrerin sowie ein 19-jähriger Mitfahrer wurden bei dem Verkehrsunfall leicht verletzt. Die Fahrerin des Kia musste von der Feuerwehr aus dem Fahrzeug befreit werden. Die 21-Jährige wurde vom Rettungsdienst mit schweren Verletzungen in eine Ulmer Klinik eingeliefert. Der Berliner Ring musste während der Bergung und zur Unfallaufnahme ca. eine Stunde für den Verkehr gesperrt werden. Der Sachschaden wird von der Polizei auf ca. 15.000 Euro geschätzt.

+++++++

Polizeiführer vom Dienst /HÄU, Telefon: 0731 188 1111, E-Mail: ulm.pp.fest.flz@polizei.bwl.de

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Ulm
Telefon: 0731 188-0
E-Mail: ulm.pp@polizei.bwl.de
http://www.polizei-bw.de/
Original-Content von: Polizeipräsidium Ulm, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Ulm

Das könnte Sie auch interessieren: