Polizeipräsidium Ulm

POL-UL: (UL) Ulm - 40-Tonner an der Leitplanke
Glück im Unglück hatte ein Lkw-Fahrer am Dienstag bei Ulm. Er blieb unverletzt, verursachte aber hohen Schaden.

Ulm (ots) - Gegen 21.40 Uhr fuhr der 44-Jährige mit seinem Sattelzug auf der B19 von Albeck in Richtung Autobahn-Anschlussstelle Ulm-Ost. Wegen des Nebels erkannte er den Kreisverkehr zu spät. Er fuhr geradeaus über das Kiesbett und prallte schließlich gegen die Leitplanke. Die wurde erheblich beschädigt, verhinderte aber, dass der Lkw die Böschung hinunterstürzte. Der Fahrer blieb unverletzt. Die Polizei schätzt den Sachschaden auf rund 15.000 Euro.

Wolfgang Jürgens, Tel. 0731/188-1111.

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Ulm
Telefon: 0731 188-0
E-Mail: ulm.pp@polizei.bwl.de
http://www.polizei-bw.de/

Original-Content von: Polizeipräsidium Ulm, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Ulm

Das könnte Sie auch interessieren: