Polizeipräsidium Ulm

POL-UL: (UL) Ulm - Dicke Luft am Kuhberg
Verbotenes Verbrennen von Müll hat am Montag am Ulmer Kuhberg zu dicker Luft geführt. Jetzt ermittelt die Polizei.

Ulm (ots) - Eine Anwohnerin des Egginger Wegs beklagte sich zur Mittagszeit bei der Polizei, weil es so stank. Die Ursache lag offensichtlich in einem Garten, aus dem starker Rauch quoll. Wie die Polizei feststellte, hatte dort ein 39-Jähriger in einem Holzofen Kabelreste verbrannt. Er hatte vor, das verbleibende Kupfer gewinnbringend zu verkaufen. Gut 20 Kilogramm Kabelreste fand die Polizei, die offenbar im Ofen "entmantelt" wurden. Der umweltschädliche Rauch verteilte sich in der Luft, die nicht weniger schädlichen Verbrennungsreste verteilte der 39-Jährige im Garten. Dafür sieht er jetzt einer Strafanzeige entgegen. Auf einen Gewinn braucht der 39-Jährige damit sicher nicht mehr hoffen.

Wolfgang Jürgens, Telefon: 0731 188 1111, E-Mail: ulm.pp.stab.oe@polizei.bwl.de

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Ulm
Telefon: 0731 188-0
E-Mail: ulm.pp@polizei.bwl.de
http://www.polizei-bw.de/

Original-Content von: Polizeipräsidium Ulm, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Ulm

Das könnte Sie auch interessieren: