Polizeipräsidium Ulm

POL-UL: (GP) - Staatsanwaltschaft Ulm und Polizeipräsidium Ulm teilen mit: Frauenleiche neben ausgebranntem Auto aufgefunden

Ulm (ots) - Am Samstagabend, kurz vor 21 Uhr, wurden die Rettungskräfte zu einem Fahrzeugbrand in den Rubensweg gerufen. Ein Nachbar hatte zuvor versucht das Feuer mit einem Pulverlöscher zu ersticken, was nicht gelang. Nachdem die Feuerwehr den weißen Peugeot abgelöscht hatte wurde ein lebloser Körper einer Frau neben dem ausgebrannten Fahrzeug gefunden. Es handelt sich vermutlich um eine 46-Jährige, die in unmittelbarer Nähe wohnte. Der ausgebrannte Peugeot ist auf ihren Ex-Partner zugelassen, der im Verdacht steht, das Feuer entzündet zu haben. Nachdem der Fahrzeugbrand gelöscht werden konnte hatte das THW Göppingen ein Zelt am Tatort in der Nebenstraße aufgebaut und mit Scheinwerfern ausgeleuchtet. Die Spurensicherung der Kriminalpolizei konnte so in der Nacht die Arbeit am Tatort aufnehmen. Zeitgleich wurde nach dem 53-jährigen tatverdächtigen Mann gefahndet, der in einer Schurwaldgemeinde wohnt. Die Ermittlungen der Kriminalpolizei wegen eines Tötungsdelikts dauern an.

Der tatverdächtige 53-jährige Mann war mit einer dunklen Hose und einer dunkelgrauen Arbeitsjacke bekleidet. Dazu trug er eine schwarze Wollmütze. Er ist schlank und zirka 1,80 Meter groß. Auffallend ist sein sogenannter "Ziegenbart". Hinweise nimmt die Kriminalpolizei Ulm unter 0731/1880 entgegen.

Rudi Bauer, Telefon heute bis 17.00 Uhr. 07161/63-2260

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Ulm
Telefon: 0731 188-0
E-Mail: ulm.pp@polizei.bwl.de
http://www.polizei-bw.de/
Original-Content von: Polizeipräsidium Ulm, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Ulm

Das könnte Sie auch interessieren: