Polizeipräsidium Ulm

POL-UL: (UL) Langenau/Neenstetten - Polizei warnt vor falschen Handwerkern
Falsche Wasserableser sind am Dienstag und Mittwoch in Neenstetten und Langenau gescheitert.

Ulm (ots) - Am Dienstag gegen 10.00 Uhr gab sich in Neenstetten ein etwa 35 Jahre alter Mann als Handwerker aus. Er sagte einer 88-Jährigen, er sei beauftragt, den Wasserzähler abzulesen. Die Frau schenkte dem Unbekannten Glauben und ließ ihn ein. Der lenkte die Rentnerin geschickt ab und machte sich dran, die Wohnung zu durchsuchen. Die 88-Jährige aber war aufmerksam genug und stellte den Mann in der Küche. Daraufhin ergriff er sofort die Flucht. Beute machte er nicht.

Offenbar derselbe Mann klingelte am Mittwoch gegen 10.00 Uhr an einer Langenauer Wohnung. Auch hier gab er gegenüber dem 80-jährigen Bewohner vor, die Wasseruhr ablesen zu müssen. Auch er lenkte den Rentner geschickt ab und schlich sich durchs Haus. Im Wohnzimmer traf er auf den Besuch, den der Rentner um diese Zeit hatte. Als er seine Absicht entdeckt sah, ergriff der Unbekannte die Flucht.

In beiden Fällen beschreiben die Zeugen den Mann als etwa 35 Jahre alt, 175 bis 180 cm groß und schlank. Er sprach schwäbisch. Bekleidet war er mit einer Schildmütze und einer hellbrauen Jacke oder einem Arbeitsanzug. Ihn sucht jetzt der Polizeiposten Langenau (Tel. 07345/92900), der wegen versuchten Diebstahls ermittelt.

Die Polizei rät, sich von Amtspersonen den Dienstausweis zeigen zu lassen und ihn sorgfältig prüfen. Im Zweifel vor Einlass bei der Behörde anrufen - die Telefonnummer aber selbst heraussuchen. Nur Handwerker einlassen, die selbst bestellt oder von der Hausverwaltung angekündigt wurden.

Wolfgang Jürgens, Tel. 0731/188-1111, E-Mail: ulm.pp.stab.oe@polizei.bwl.de

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Ulm
Telefon: 0731 188-0
E-Mail: ulm.pp@polizei.bwl.de
http://www.polizei-bw.de/

Original-Content von: Polizeipräsidium Ulm, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Ulm

Das könnte Sie auch interessieren: