Polizeipräsidium Ulm

POL-UL: (HDH) Heidenheim - Unfall bringt Straftaten ans Licht
Während einer Unfallaufnahme am Donnerstag in Heidenheim wurde der Unfall wegen weiterer Straftaten fast zur Nebensache.

Ulm (ots) - Gegen 12.00 Uhr übersah eine 43-jährige Heidenheimerin den VW eines 28-Jährigen. Sie fuhr von der Wilhelm-Kentner-Straße in die Seewiesen ein. Beim Zusammenstoß wurde die Unfallverurscherin mit ihrem Beetle Cabrio gegen eine Böschung gedrückt. Der VW_Fahrer und die 43-Jährige wurden leicht verletzt. An beiden Fahrzeugen entstand nach Schätzungen der Polizei wirtschaftlicher Totalschaden. Den beziffert der Polizeibericht mit rund 10.000 Euro.

Im Laufe der Unfallaufnahme stellten die Polizisten fest, dass das Unfallopfer seit mehreren Jahren keinen Führerschein besitzt. Als ob dies noch nicht genug ist, war das Auto weder zugelassen noch versichert. Die Kennzeichen gehörten an einen anderen Wagen. Die Polizei ermittelt nun gegen den 28-jährigen aus dem Kreis Heidenheim wegen Fahrens ohne Fahrerlaubnis und Urkundenfälschung. Gegen die Unfallverursacherin ermitteln die Beamten wegen fahrlässiger Körperverletzung.

+++++++

Wolfgang Jürgens, Telefon: 0731 188 1111, E-Mail: ulm.pp.stab.oe@polizei.bwl.de

Unser Tipp (nicht nur) für Journalisten: Bilder, Infografiken, Logos, Radiospots, Fülleranzeigen, Pressemitteilungen, ein Handbuch mit Tipps für Journalisten - alles rund ums Thema Prävention finden Sie kostenlos auf www.polizei-beratung.de/presse und www.gib-acht-im-verkehr.de/presse. Tipps zum Schutz gegen Einbruch finden sich auch auf www.k-einbruch.de.

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Ulm
Telefon: 0731 188-0
E-Mail: ulm.pp@polizei.bwl.de
http://www.polizei-bw.de/

Original-Content von: Polizeipräsidium Ulm, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Ulm

Das könnte Sie auch interessieren: