Polizeipräsidium Ulm

POL-UL: (UL) Ulm - Nach Betrug bewaffnete Täter gestellt
Nach einem Tankbetrug hat die Polizei am Samstag die mutmaßlichen Täter gestellt und bei ihnen Waffen und Sprengstoff gefunden.

Ulm (ots) - Nach derzeitigen Erkenntnissen der Polizei fuhr ein 25-Jähriger kurz nach 11.00 Uhr auf das Gelände einer Tankstelle in der Ulmer Innenstadt. Er ließ Diesel im Wert von über 80 Euro in seinen Tank laufen und fuhr anschließend einfach weg, ohne zu bezahlen. Die Polizei fahndete sofort nach dem flüchtigen Fahrzeug. Die ersten Ermittlungen brachten schnell wertvolle Erkenntnisse, mit denen das Fahrzeug bald ausgemacht wurde. Eine Polizeistreife stellte den Transporter bald darauf auf der Autobahn am Aichelberg.

Die Polizisten überprüften das Fahrzeug genauer und fanden in einem Rucksack mehrere Böller, die zum Teil selbst gebastelt waren. Keiner der Böller hatte eine Zulassung, die enthaltene Sprengstoffmenge muss noch festgestellt werden. Die Polizei geht aber davon aus, dass die Böller gefährlich sind. Außerdem fand sich in diesem Rucksack ein ausziehbarer Schlagstock.

Jetzt ermittelt die Polizei gegen die beiden Verantwortlichen, den 25-jährigen Fahrer und seinen 16-jährigen Landsmann, dem der Rucksack gehört. Wegen des Tankbetrugs und der Verstöße gegen das Waffen- und das Sprengstoffgesetz sehen die Kroaten jetzt einer Strafanzeige entgegen.

+++++++

Wolfgang Jürgens, Telefon: 0731 188 1111, E-Mail: ulm.pp.stab.oe@polizei.bwl.de

Unser Tipp (nicht nur) für Journalisten: Bilder, Infografiken, Logos, Radiospots, Fülleranzeigen, Pressemitteilungen, ein Handbuch mit Tipps für Journalisten - alles rund ums Thema Prävention finden Sie kostenlos auf www.polizei-beratung.de/presse und www.gib-acht-im-verkehr.de/presse. Tipps zum Schutz gegen Einbruch finden sich auch auf www.k-einbruch.de.

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Ulm
Telefon: 0731 188-0
E-Mail: ulm.pp@polizei.bwl.de
http://www.polizei-bw.de/

Original-Content von: Polizeipräsidium Ulm, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Ulm

Das könnte Sie auch interessieren: