Polizeipräsidium Ulm

POL-UL: (UL) Ulm - Unfall mit Bluttransporter - Polizei sucht Zeugen
Nach dem Zusammenstoß eines Bluttransport-Fahrzeugs am Freitag bei Ulm sucht die Polizei dringend Zeugen.

Ulm (ots) - Wie die Polizei mitteilt, ereignete sich der Unfall kurz vor 09.00 Uhr auf der Bundesstraße 311 in Höhe Ulm-Donautal. Das Rettungsfahrzeug fuhr mit Blaulicht und Martinshorn in Richtung Ehingen. In Höhe Grimmelfingen überquerte dessen Fahrer die Kreuzung mit der Eisenbahnstraße/Benzstraße. Gleichzeitig kam von rechts aus der Eisenbahnstraße ein blauer VW-Bus. Von links aus dem Donautal fuhr ein orangefarbener Klein-Lkw mit Pritsche in die Kreuzung ein. Wegen diesem Fahrzeug musste der Rettungswagen ausweichen und prallte gegen den VW-Bus. Dessen 36-jähriger Fahrer wurde leicht verletzt. An den Fahrzeugen entstand Sachschaden in Höhe von etwa 9.000 Euro.

Ungeachtet dessen flüchtete der Fahrer des orangefarbenen Klein-Lkw. Der Wagen war von einem Zusammenstoß verschont geblieben.

Die Polizei sucht nun Zeugen, die den Unfall beobachtet haben, die das flüchtige Fahrzeug gesehen haben oder Hinweise auf den Flüchtigen geben können. Die Hinweise werden an die Polizei in Laupheim unter der Telefon-Nr. 07392/96300 erbeten.

Wolfgang Jürgens, Tel. 0731/188-1111, ulm.pp.stab.oe@polizei.bwl.de

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Ulm
Telefon: 0731 188-0
E-Mail: ulm.pp@polizei.bwl.de
http://www.polizei-bw.de/

Original-Content von: Polizeipräsidium Ulm, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Ulm

Das könnte Sie auch interessieren: