Polizeipräsidium Ulm

POL-UL: (UL) Dietenheim - Rentner um Ersparnisse betrogen / Betrüger haben am Dienstag in Dietenheim einen Rentner um seine Ersparnisse gebracht. Jetzt ermittelt die Polizei wegen des "Enkeltricks".

Ulm (ots) - Wie das Polizeipräsidium Ulm mitteilt, hatte der 69-Jährige am Dienstag zur Mittagszeit einen Anruf erhalten. Der Anrufer gab sich als sein Sohn aus, der in der fernen Heimat wegen eines Unfalls in der Klemme sitze. Gleich darauf meldete sich ein angeblicher Polizist, der am Telefon in russischer Sprache dem Vater schlimme Geschichten über mögliche Folgen des Unfalls erzählte. Um ein Strafverfahren abzuwenden, solle der Vater einen fünfstelligen Betrag bezahlen. Der Rentner kratzte seine Ersparnisse zusammen und kam auf wenige Tausend Euro, mit denen sich der Anrufer dann auch zufriedengab. Gleich darauf erschien ein "Kurier" an der Tür des Rentners um das Geld abzuholen. Erst dann endete das Gespräch mit einem artigen "Dankeschön" des angeblichen Sohnes. Erst anschließend kamen dem Rentner Zweifel und er setzte sich mit der Polizei in Verbindung. Hier erfuhr er, dass er einem Betrug aufgesessen ist. Wegen dieser Straftat ermittelt jetzt die Polizei.

Tipp: Bei Anrufen angeblicher Verwandter in finanzieller Notlage unter deren bekannter üblicher - nicht der vom Anrufer angegebenen - Telefon- oder Handynummer zurückrufen und Sachverhalt zu klären versuchen. Ist der Sachverhalt so nicht zu klären oder haben Sie Zweifel, sofort Polizei informieren und das weitere Vorgehen absprechen. Fremden, die als "Vertrauensperson" angeblicher Verwandter kommen, niemals Bargeld aushändigen. Anzeige auch dann erstatten, wenn man schon auf den Betrug hereingefallen ist.

+++++++

Wolfgang Jürgens, Telefon: 0731 188 1111, E-Mail: ulm.pp.stab.oe@polizei.bwl.de

Unser Tipp (nicht nur) für Journalisten: Bilder, Infografiken, Logos, Radiospots, Fülleranzeigen, Pressemitteilungen, ein Handbuch mit Tipps für Journalisten - alles rund ums Thema Prävention finden Sie kostenlos auf www.polizei-beratung.de/presse und www.gib-acht-im-verkehr.de/presse. Tipps zum Schutz gegen Einbruch finden sich auch auf www.k-einbruch.de.

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Ulm
Telefon: 0731 188-0
E-Mail: ulm.pp@polizei.bwl.de
http://www.polizei-bw.de/
Original-Content von: Polizeipräsidium Ulm, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Ulm

Das könnte Sie auch interessieren: