Polizeipräsidium Ulm

POL-UL: (BC) Laupheim - Hausbewohner ziehen sich bei Wohnungsbrand Rauchvergiftungen zu

Ulm (ots) - Mit Verdacht auf Rauchgasintoxikationen kamen drei Personen aus Laupheim nach einem Brand in ein Ulmer Krankenhaus. Das Feuer war in der Nacht zum Freitag in einem Mehrfamilienhaus in der Edith-Stein-Straße ausgebrochen. Eine 29-jährige Frau und ein 23-jähriger hielten sich in der betroffenen Wohnung im Dachgeschoß auf und bemerkten gegen 1.45 Uhr, dass es im Wohnzimmer brannte. Beide atmeten Rauch ein, ebenso ein 27-jähriger Nachbar. Das Gebäude wurde evakuiert, die Feuerwehr konnte eine weitere Brandausweitung verhindern. Durch Rußablagerungen wurde die gesamte Wohnung in Mitleidenschaft gezogen, der Sachschaden wird auf einige zehntausend Euro geschätzt. Neben der Laupheimer Feuerwehr waren ein Notarzt, Rettungsdienstkräfte und die Polizei im Einsatz. Letztere hat Ermittlungen zur Feststellung der Brandursache aufgenommen. Nach bisherigen Erkenntnissen brach das Feuer aus bislang nicht bekannter Ursache im Bereich einer Wohnzimmercouch aus.

Uwe Krause, Pressestelle, Telefon: 0731 188 1111, E-Mail: ulm.pp.stab.oe@polizei.bwl.de

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Ulm
Telefon: 0731 188-0
E-Mail: ulm.pp@polizei.bwl.de
http://www.polizei-bw.de/

Original-Content von: Polizeipräsidium Ulm, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Ulm

Das könnte Sie auch interessieren: