Polizeipräsidium Ulm

POL-UL: (HDH) Giengen - Betrunkener nach Unfallflucht gefasst
Einen 31-jährigen BMW-Fahrer hat die Polizei nach zwei Unfallfluchten gefasst.

Ulm (ots) - Am Montag gegen 15.15 Uhr tankte der Autofahrer in der Giengener Strasse in Heidenheim. Als er rückwärts von der Zapfsäule wegfuhr streifte der 31-Jährige mit seinem BMW einen Audi. Der Verursacher bat den Audi-Fahrer, keine Polizei zu rufen. Als dieser dennoch die Polizei verständigte, fuhr der Täter weg. Auf seiner Flucht durch Heidenheim kam er auf der Kreuzung Carl-Schwenk-Straße/Weilerstraße von der Fahrbahn ab und überfuhr ein Straßenschild. Dabei verlor er sein Kennzeichen. Dies bemerkte er offensichtlich. Er kam kurze Zeit später zur Unfallstelle zurück, nahm des Kennzeichen und fuhr erneut weg.

Die Polizei ermittelte den Flüchtenden und fahndete sofort nach ihm. Sie traf ihn vor seinem Haus an, als er gerade angefahren kam. Die Beamten stellten fest, dass der BMW-Fahrer betrunken ist. Er musste zur Blutentnahme ins Krankenhaus, sein Führerschein wurde beschlagnahmt. Nun kommen Anzeigen wegen Gefährdung des Straßenverkehrs und wegen Unfallflucht auf ihn zu.

Wolfgang Jürgens Tel. 0731/188-1111 E-Mail: ulm.pp.stab.oe@polizei.bwl.de

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Ulm
Telefon: 0731 188-0
E-Mail: ulm.pp@polizei.bwl.de
http://www.polizei-bw.de/

Original-Content von: Polizeipräsidium Ulm, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Ulm

Das könnte Sie auch interessieren: