Polizeipräsidium Tuttlingen

POL-TUT: (Baiersbronn) Vermeintliche "Heizungsableser" unterwegs - Polizei rät zur Vorsicht

Baiersbronn (ots) - Vermeintliche Heizungsableserinnen sind am Dienstagmittag in Baiersbronn unterwegs gewesen. Die beiden Frauen, eine im mittleren, die anderen im jüngeren Alter, klingelten an der Haustür eines Mehrfamilienhauses und versuchten sich unter dem Vorwand des Heizungsablesens fadenscheinig Zugang zu den Räumlichkeiten der Anwohnerin zu verschaffen. Sie gaben sich als "Heizungsableser" aus, hatten einen Block in der Hand und gingen fordernd, ohne Einlassberechtigung, ein paar Schritte in die Wohnung. Die betroffene Anwohnerin reagierte richtig, verwies die beiden energisch des Platzes und verständigte die Polizei. Später fiel der Frau auf, dass das Tür-Verriegelungskläppchen auf "offen" stand, was zuvor nicht der Fall war. Glücklicherweise kam der Frau nichts abhanden. Die Polizei Baiersbronn (07442 180269-0) sucht nun Zeugen, bzw. weitere Anwohner, denen Ähnliches widerfahren ist, oder die Angaben zu den beiden Verdächtigen geben können. In diesem Zusammenhang rät die Polizei, die Hauseingangstüren geschlossen zu halten und immer zu prüfen, wer ins Haus will, bevor man öffnet. Achten Sie bewusst auf fremde Personen im Haus oder auf dem Grundstück. Verständigen Sie bei verdächtigen Wahrnehmungen sofort die Polizei über 110. Die Täter sind meist zu zweit unterwegs, sodass einer der beiden Täter das spätere Opfer ablenken kann. Oft werden solche fadenscheinige Vorwände, wie das "Heizungsablesen" genutzt, um Einbruchsobjekte ausbaldowern oder um in Wohngebäude einzudringen, um dort Bargeld oder Schmuck zu erbeuten.

Rückfragen bitte an:

Stephan Stitzenberger
Polizeipräsidium Tuttlingen
Pressestelle
Telefon: 07461 941-112
E-Mail: tuttlingen.pp.stab.oe@polizei.bwl.de
http://www.polizei-bw.de/
Original-Content von: Polizeipräsidium Tuttlingen, übermittelt durch news aktuell

Themen in dieser Meldung


Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Tuttlingen

Das könnte Sie auch interessieren: