Polizeipräsidium Tuttlingen

POL-TUT: Mönchweiler: Frontalzusammenstoß nach Überholvorgang - mehrere Schwerverletzte, darunter ein Säugling - bitte Zeugenaufruf

Mönchweiler (ots) - Am heutigen Mittwochnachmittag kam es kurz nach 15.30 Uhr, auf der Bundesstraße 33, zu einem folgenschweren Verkehrsunfall an dem drei Fahrzeuge beteiligt sind. Nach derzeitigem Ermittlungsstand befuhr ein 25-jähriger BMW-Fahrer die Bundesstraße in Richtung St. Georgen. Auf einem übersichtlichen Teilstück versuchte er, trotz eines entgegenkommenden DRK-Fahrzeuges, einen Pkw zu überholen. Im Verlauf des Überholmanövers touchierte der BMW das Krankenfahrzeug, wodurch dieses auf die Beifahrerseite kippte. Nach der Kollision schleuderte der BMW frontal in einen ebenfalls entgegenkommenden VW Passat. Die Wucht des Aufpralls war derart stark, dass beide Fahrzeuge komplett zerstört wurden. Während der Passat-Fahrer lediglich leichtere Verletzungen erlitt, zog sich die Beifahrerin schwere Verletzungen zu. Ein erst wenige Monate alter Säugling im VW Passat wurde ebenfalls schwer verletzt. Auch der BMW-Fahrer musste mit erheblichen Verletzungen ins Krankenhaus gebracht werden. Fahrer und Beifahrer im Krankenwagen erlitten Verletzungen leichterer Art. Das Krankenfahrzeug befand sich auf einer Leerfahrt, so dass keine weiteren Personen im Fahrzeug waren. Der Sachschaden an den beteiligten Autos dürfte sich auf circa 35.000 bis 40.000 Euro belaufen. Die Bundesstraße wird für die nächsten Stunden gesperrt bleiben. Eine örtliche Umleitung wurde eingerichtet. Die Staatsanwaltschaft Konstanz betraute einen Sachverständigen mit der Untersuchung des Unfallgeschehens. Nach dem Unfall fuhr der Fahrer des Fahrzeuges, welches der BMW-Fahrer beabsichtigte zu überholen, weiter. Für die Beamten der Verkehrsunfallaufnahme von der Verkehrspolizeidirektion in Zimmern wäre es äußerst wichtig, dass sich der besagte Autofahrer als Zeuge zur Verfügung stellt. Hinweise bitte an die Verkehrspolizeidirektion Zimmern, Tel. 0741/34879-0.

Rückfragen bitte an:

Michael Aschenbrenner
Polizeipräsidium Tuttlingen
Pressestelle
Telefon: 07461 941-110
E-Mail: tuttlingen.pp.stab.oe@polizei.bwl.de
http://www.polizei-bw.de/
Original-Content von: Polizeipräsidium Tuttlingen, übermittelt durch news aktuell

Themen in dieser Meldung


Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Tuttlingen

Das könnte Sie auch interessieren: