Polizeipräsidium Tuttlingen

POL-TUT: 64-Jähriger fährt ohne Führerschein und verursacht schweren Verkehrsunfall

Tuttlingen (ots) - Ein führerscheinloser Autofahrer hat am Sonntagmittag, kurz vor 13.30 Uhr, einen schweren Verkehrsunfall verursacht. Der Mann war in der Max-Eyth-Straße unterwegs und wollte über die Ludwigstaler Straße in die Daimlerstraße einfahren. Hierbei übersah er einen Renault, der von einer 65-Jährigen gesteuert wurde und in Richtung Ortsausgang unterwegs war. Im Kreuzungsbereich kam es zu einem wuchtigen Zusammenstoß der beiden Fahrzeuge. Die Frau, die keinerlei Schuld am Unfall trägt, wurde schwer verletzt und ins Krankenhaus eingeliefert. Bevor die Polizei zur Unfallaufnahme eintraf, setzte sich der dreiste Unfallverursacher, der bei dem Unfall unverletzt blieb, einfach auf den Beifahrersitz und behauptete anschließend, dass ein anderer Mann gefahren sei. Es stellte sich jedoch schnell heraus, dass der Rechtsbrecher, der im Frühjahr seinen Führerschein verlor, selbst am Steuer saß. Die Polizei leitete umfangreiche Ermittlungen gegen ihn ein. Die Schadenshöhe kann derzeit noch nicht beziffert werden. Beide Fahrzeuge wurden jedoch so stark beschädigt, dass sie nicht mehr farbereit waren und abgeschleppt werden mussten.

Rückfragen bitte an:

Stephan Stitzenberger
Polizeipräsidium Tuttlingen
Pressestelle
Telefon: 07461 941-112
E-Mail: tuttlingen.pp.stab.oe@polizei.bwl.de
http://www.polizei-bw.de/

Original-Content von: Polizeipräsidium Tuttlingen, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Tuttlingen

Das könnte Sie auch interessieren: