Polizeipräsidium Tuttlingen

POL-TUT: (Baiersbronn) Motorradfahrer schwebt nach schwerem Unfall in Lebensgefahr

Baiersbronn (ots) - Bei einem schweren Verkehrsunfall am Samstag, um 16 Uhr, auf der Landesstraße 401 zwischen Obertal und Ruhestein, ist ein 19-jähriger Motorradfahrer lebensgefährlich verletzt und mit dem Rettungshubschrauber ins Klinikum Karlsruhe geflogen worden. Der 19-Jährige war auf dem Weg in Richtung Ruhestein, als er nach einer Rechtskurve zwei langsam vor ihm fahrende Autos zu spät erkannte und auf den hinteren der Beiden, einen Opel Astra, auffuhr. Der Motorradfahrer stürzte und verletzte sich schwer. Es besteht Lebensgefahr. Am Motorrrad entstand ein Sachschaden in Höhe von zirka 2000 Euro. Die Schäden an dem Opel Astra werden auf etwa 3000 Euro beziffert. Beide Unfallfahrzeuge mussten abgeschleppt werden. Das Motorrad wurde für weitere Unfalluntersuchungen beschlagnahmt.

Rückfragen bitte an:

Thomas Kalmbach
Polizeipräsidium Tuttlingen
Telefon: 07461 941-114
E-Mail: tuttlingen.pp.stab.oe@polizei.bwl.de
http://www.polizei-bw.de/

Original-Content von: Polizeipräsidium Tuttlingen, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Tuttlingen

Das könnte Sie auch interessieren: