Polizeipräsidium Tuttlingen

POL-TUT: Mit einem VW-Golf gegen ein Brückengeländer geprallt, in einen Bachlauf gerutscht und dann zu Fuß geflüchtet

Königsfeld im Schwarzwald (ots) - Am frühen Samstagmorgen, kurz nach Mitternacht, ist ein 30-jähriger Golf-Fahrer mit seinem Auto auf der Schramberger Straße gegen ein Brückengeländer geprallt, in der Folge mit dem Wagen in das darunter befindliche Bachbett gestürzt und anschließend zu Fuß geflüchtet. Der Mann war auf der Schramberger Straße stadtauswärts unterwegs. Kurz vor Ortsende kam er vermutlich aufgrund einer an den Straßenverlauf nicht angepassten Geschwindigkeit nach rechts von der Fahrbahn ab und prallte dort im Bereich des "Hühnerbaches" gegen ein Brückengeländer. In der Folge rutschte der Golf in das Bachbett und blieb dort beschädigt stehen. Der 30-Jährige entfernte daraufhin die Kennzeichen des mit etwa 3.000 Euro beschädigten und nicht mehr fahrbereiten Autos und entfernte sich zu Fuß von der Unfallstelle, ohne sich weiter um den verursachten Schaden an seinem Auto sowie dem in Höhe von etwa 1.000 Euro am Brückengeländer zu kümmern. Dennoch konnte der 30-Jährige als Unfallverursacher ermittelt werden. Nun muss sich der Mann wegen der begangenen Unfallflucht in einem Strafverfahren verantworten.

Rückfragen bitte an:

Dieter Popp
Polizeipräsidium Tuttlingen
Pressestelle
Telefon: 07461 941-115
E-Mail: tuttlingen.pp.stab.oe@polizei.bwl.de
http://www.polizei-bw.de/

Original-Content von: Polizeipräsidium Tuttlingen, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Tuttlingen

Das könnte Sie auch interessieren: