Polizeipräsidium Tuttlingen

POL-TUT: Heftiger Unfall auf der Bundesautobahn A81 bei Villingen-Schwenningen fordert zwei leicht verletzte Personen und 25.000 Euro Schaden

Bundesautobahn A81, zwischen den Autobahnanschlussstellen Tuningen und Villingen-Schwenningen (ots) - Zu einem Unfall mit zwei leicht verletzte Personen und etwa 25.000 Euro Sachschaden an zwei beteiligten Fahrzeugen ist es am frühen Sonntagmorgen, gegen 00.40 Uhr, auf der Bundesautobahn A81, zwischen den Autobahnanschlussstellen Tuningen und Villingen-Schwenningen gekommen. Ein 35-jähriger Lenker eines BMW X1 wollte überholen und wechselte - ohne auf einen von hinten schnell nährer kommenden 3er BMW zu achten - auf den linken Fahrstreifen. Im letzten Moment bemerkte der 35-Jährige den anderen Wagen und zog wieder nach rechts. Mittlerweile war jedoch der 23-jährige Lenker des 3er BMWs nach rechts auf den rechten Fahrstreifen ausgewichen, um einen Auffahrunfall mit dem ausscherenden BMW X1 zu vermeiden. Dort kam es dann zwischen beiden Fahrzeugen zu einer seitlichen Berührung, in deren Verlauf sich der X1 um 180 Grad auf der Fahrbahn drehte. Hierbei kam es zu einem erneuten Zusammenprall zwischen den beiden Autos. Glücklicherweise blieben mitfahrende Kinder im BMW X1 unverletzt. Die beiden Fahrzeuglenker zogen sich leichtere Verletzungen zu und begaben sich später in ärztliche Behandlung. Die nicht mehr fahrbereiten Autos wurden abgeschleppt.

Rückfragen bitte an:

Dieter Popp
Polizeipräsidium Tuttlingen
Pressestelle
Telefon: 07461 941-115
E-Mail: tuttlingen.pp.stab.oe@polizei.bwl.de
http://www.polizei-bw.de/

Original-Content von: Polizeipräsidium Tuttlingen, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Tuttlingen

Das könnte Sie auch interessieren: