Polizeipräsidium Tuttlingen

POL-TUT: Gemeinsame Pressemitteilung der Staatsanwaltschaft Konstanz und des Polizeipräsidiums Tuttlingen

Donaueschingen (ots) - 49-Jähriger mit Messer attackiert und ausgeraubt

Am Freitag ist ein 49-Jahre alter Mann von einer männlichen Person mit einem Messer attackiert und ausgeraubt worden. Der 49-Jährige wurde gegen 1.35 Uhr auf der Max-Egon-Straße von dem Unbekannten angesprochen und unvermittelt mit einem Messer angegriffen. Nachdem der Täter dem Opfer das Bargeld abgenommen hatte, flüchtete er in unbekannte Richtung. Der Geschädigte erlitt durch den Angriff mehrere Schnittverletzungen. Durch umfangreiche Ermittlungs- und Fahndungsmaßnahmen der Beamten des Kriminalkommissariats Villingen, konnte noch am Freitag ein 22-jähriger Tatverdächtiger festgenommen werden. Auf Antrag der Staatsanwaltschaft Konstanz wurde gegen den aus Algerien stammenden Asylbewerber durch das zuständige Amtsgericht Haftbefehl erlassen. Der Tatverdächtige befindet sich in Untersuchungshaft.

Rückfragen bitte an:

Staatsanwaltschaft Konstanz
Leitender Oberstaatsanwalt Dr. Roth
Tel.: 07531 280-0
Original-Content von: Polizeipräsidium Tuttlingen, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Tuttlingen

Das könnte Sie auch interessieren: