Polizeipräsidium Tuttlingen

POL-TUT: Pressemitteilungen für den Zollernalbkreis vom 07.08.2016

Landkreis Zollernalb (ots) - (Hechingen) Nach Ausweichmanöver in die Mittelschutzplanke geprallt - Polizei sucht Zeugen -- (Balingen) Hoher Sachschaden durch Schwelbrand in der evangelischen Kirche -- (Albstadt-Ebingen) Scheiben an Telefonhäuschen eingeschlagen - Polizei sucht Zeugen -- (Rangendingen) E-Bike-Fahrer schwer gestürzt -- (Albstadt-Ebingen) Zeuge beobachtet Unfallflucht und gibt entscheidenden Hinweis

(Hechingen) Nach Ausweichmanöver in die Mittelschutzplanke geprallt - Polizei sucht Zeugen

Am Samstagnachmittag, gegen 13.40 Uhr, hat sich auf der Bundesstraße 27, im Bereich der Anschlussstelle Brielhof, ein Verkehrsunfall ereignete, bei dem Sachschaden von circa 12.000 Euro entstanden ist. Alle Fahrzeuginsassen blieben unverletzt. Ein 19-Jähriger war mit seinem Fiat 500 an der Anschlussstelle Brielhof auf die Bundesstraße 27 in Richtung Hechingen aufgefahren. Ein 74-jähriger Autofahrer musste deshalb mit seinem VW Golf ausweichen. Trotz des Ausweichmanövers touchierte er den einfahrenden Fiat und prallte anschließend mit seinem Golf in die Mittelschutzplanken. Zeugen, die den Unfallhergang beobachtet haben, werden gebeten, sich mit dem Polizeirevier Hechingen (07471 9880-0) in Verbindung zu setzen.

(Balingen) Hoher Sachschaden durch Schwelbrand in der evangelischen Kirche

Sachschaden von mehreren zehntausend Euro ist am Samstagabend in der evangelischen Kirche -in der Bürgermeister-Jetter-Straße- entstanden. Durch die starke Rauchentwicklung wurde der Schwelbrand kurz vor Mitternacht entdeckt. Ursache für den Ausbruch des Schwelbrandes dürfte nach ersten Erkenntnissen ein technischer Defekt gewesen sein. Bislang haben sich keine Hinweise auf eine vorsätzliche Brandstiftung ergeben. Die Freiwillige Feuerwehr Balingen war mit mehreren Löschfahrzeugen sowie einer Drehleiter zur Brandbekämpfung eingesetzt.

(Albstadt-Ebingen) Scheiben an Telefonhäuschen eingeschlagen - Polizei sucht Zeugen

Vermutlich Jugendliche haben am Samstagabend, gegen 23.45 Uhr, in der Poststraße mutwillig die Scheiben eines Telefonhäuschens eingeschlagen. Anwohner waren durch das Bersten der Scheibe aufmerksam geworden und hatten mehrere Jugendliche wegrennen sehen. Hinweise zu dieser gemeinschädlichen Sachbeschädigung nimmt das Polizeirevier Albstadt (07432 955-0) entgegen.

(Rangendingen) E-Bike-Fahrer schwer gestürzt

Am Samstagnachmittag, gegen 14.30 Uhr, ist ein 54-jähriger E-Bike-Fahrer auf dem Verbindungsweg zwischen Höfendorf und Bietenhausen schwer gestürzt. Der E-Bike-Fahrer fuhr zusammen mit einem Begleiter auf dem Verbindungsweg und war an einer Gabelung auf einen Schotterweg abgebogen. Beim Überfahren einer Rinne für das Oberflächenwasser war der 54-Jährige zu Fall gekommen und auf den Schotterweg gestürzt. Der 54-Jährige, der einen Fahrradhelm getragen hatte, wurde mit einem Rettungshubschrauber in eine Klinik nach Tübingen geflogen.

(Albstadt-Ebingen) Zeuge beobachtet Unfallflucht und gibt entscheidenden Hinweis

Durch einen entscheidenden Hinweis eines Zeugen, ist eine Autofahrerin, die am Sonntagmorgen, gegen 6 Uhr, in der Raidenstraße einen am rechten Straßenrand abgestellten Mercedes erheblich beschädigt hatte und anschließend davon gefahren war, schnell ermittelt worden. Die 26-jährige Unfallverursacherin war mit einem VW Golf von der Ortsstraße "Im Raidental" nach rechts in die Raidenstraße abgebogen und nach einer kurzen Fahrstrecke gegen den verkehrsgerecht abgestellten Mercedes geprallt. Durch den Aufprall war der Mercedes erheblich beschädigt worden. Die 26-Jährige hatte zwar angehalten und hatte sich den entstandenen Sachschaden kurz angeschaut, war allerdings danach weiter gefahren, ohne sich um eine Schadensregulierung gekümmert zu haben. Weil ein Zeuge sich das Kennzeichen des Golfs auf notiert hatte, konnten die Polizei die Beschuldigte schnell ermitteln. Wegen unerlaubtem Entfernen vom Unfallort wird jetzt gegen die 26-Jährige eine Anzeige an die Staatsanwaltschaft vorgelegt. Ihr Führerschein wurde einbehalten.

Rückfragen bitte an:

Thomas Sebold
Polizeipräsidium Tuttlingen
Pressestelle
Telefon: 07461 941-112
E-Mail: tuttlingen.pp.stab.oe@polizei.bwl.de
http://www.polizei-bw.de/

Original-Content von: Polizeipräsidium Tuttlingen, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Tuttlingen

Das könnte Sie auch interessieren: