Polizeipräsidium Tuttlingen

POL-TUT: Pressemitteilung für den Landkreis Freudenstadt vom 31.07.2016

Landkreis Freudenstadt (ots) - Freudenstadt: Fahrschüler verunglückt - schwer verletzt

Ein 16-jähriger Fahrschüler verlor am Samstagvormittag auf der Landstraße 404, aus Richtung Stadt kommend, in einer Kurve die Herrschaft über sein Leichtkraftrad der Marke Honda, stürzte und rutschte unter die Leitplanke. Hinter dem 16-Jährigen fuhr sein Fahrlehrer. Bei dem Sturz zog sich der Jugendliche schwere Verletzungen zu und wurde mit dem Rettungshelikopter in eine Klink verbracht.

Baiersbronn, Huzenbach: E-Bike entwendet

Ein zwei Jahre altes E-Bike der Marke Bulls, Farbe schwarz/silber, Typ "Active Line" wurde am Samstag, zwischen 14.00 und 15.15 Uhr, vor dem Bahnhofsgebäude in Huzenbach entwendet. Das Bike war mit einem Fahrradschloss gesichert. Der Wert des Zweirades beläuft sich auf mindestens noch 1.000 Euro. Hinweise bitte an das Polizeirevier Freudenstadt, Tel. 07441/536-0.

Dornhan: Unfallflucht - bitte Zeugenaufruf

Ein bislang unbekannter Autofahrer kam am Samstagabend auf der Landstraße 408, von Peterzell in Richtung Loßburg fahrend, auf die linke Fahrbahnseite und streifte ein entgegenkommendes Wohnmobil. Der Verursacher hielt nach der Kollision nicht an. Es dürfte sich um einen Pkw VW handeln. Hinweise bitte an die Polizei Freudenstadt, Tel. 07441/536-0. De Sachschaden am Wohnmobil beläuft sich auf circa 600 Euro.

Empfingen: 17. Beatparade brachte der Polizei viel Arbeit

Mehr als 7.000 Besucher waren nach Schätzungen der Polizei auf dem Event. Leider stand mit zunehmender Dauer der Veranstaltung das Musikerlebnis nicht im Vordergrund. Die Beamten mussten bei zahlreichen alkoholbedingten Streitigkeiten einschreiten. Nach einer ersten Bewertung kam es zu drei BTM-Verstößen, einer Körperverletzung, einem Handy-Diebstahl, einer Beleidigung mit sexuellem Hintergrund, einem Hausfriedensbruch sowie drei Verstößen gegen das Waffengesetz. Bei den parallel durchgeführten Verkehrskontrollen, bei denen die Beamten des Polizeireviers Horb von benachbarten Revieren und Beamten des Polizeipräsidiums Einsatz unterstützt wurden, stellten die Einsatzkräfte unter anderem drei Drogenfahrten sowie fünfzehn Drogenverstöße, die nicht im unmittelbaren Zusammenhang mit dem Straßenverkehr stehen, fest.

Rückfragen bitte an:

Michael Aschenbrenner
Polizeipräsidium Tuttlingen
Pressestelle
Telefon: 07461 941-110
E-Mail: tuttlingen.pp.stab.oe@polizei.bwl.de
http://www.polizei-bw.de/

Original-Content von: Polizeipräsidium Tuttlingen, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Tuttlingen

Das könnte Sie auch interessieren: