Polizeipräsidium Tuttlingen

POL-TUT: Unruhen rund um den Info-Stand der Antifa

St. Georgen im Schwarzwald (ots) - Im Zuge eines von 9 Uhr bis 16 Uhr genehmigten Informationsstandes der OAT VS (Offenes antifaschistisches Treffen) gegen Rassismus auf dem Marktplatz hat es am Samstag einige Reibereien gegeben. Die Polizei konnte tätliche Auseinandersetzungen durch rechtzeitiges Einschreiten gerade so verhindern. Bereits am Vormittag wurde ersichtlich, dass sich Mitglieder der linken und rechten Szene argwöhnisch beäugen. Um die Mittagszeit machten sich zirka zehn politisch rechts orientierte Personen auf den Weg zum Marktplatz. Sie wurden von der Polizei angehalten. Während der Ansprache durch die Beamten rannten plötzlich mehrere Antifa-Anhänger auf die rechte Gruppierung zu. Die Ordnungshüter konnten eine sich anbahnende Schlägerei mit Mühe verhindern. Wegen des nach wie vor spürbaren Aggressionspotentials beider Gruppierungen bestand weiterhin die Gefahr einer tätlichen Auseinandersetzung. Verschiedene gezielte Aktionen der Beteiligten hielten die Polizei auf Trab. Deshalb wurde dem Veranstalter klar gemacht, dass weitere Störungen der öffentlichen Sicherheit und Ordnung Konsequenzen nach sich ziehen werden. Weil es auch danach keine Ruhe gab, nahm die Polizei in der Gerwigstraße sechs Personen der linken Szene in Gewahrsam. Vor dem Polizeirevier St. Georgen stand kurz darauf eine 16-köpfige Gruppe, um die festgehaltenen Störer abzuholen. Alle Beteiligten erhielten Platzverweise. Die in Gewahrsam genommenen Personen konnten kurz nach 14 Uhr wieder gehen. Um 14.30 Uhr wurde die Veranstaltung auf Anraten der Polizei vorzeitig beendet. Zu Personen- und Sachschäden kam es nicht.

Rückfragen bitte an:

Thomas Kalmbach
Polizeipräsidium Tuttli4
E-Mail: tuttlingen.pp.stab.oe@polizei.bwl.de
http://www.polizei-bw.de/

Original-Content von: Polizeipräsidium Tuttlingen, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Tuttlingen

Das könnte Sie auch interessieren: