Polizeipräsidium Tuttlingen

POL-TUT: Motorradfahrer nach Unfall bei Wehingen-Harras lebensgefährlich verletzt, Rettungshubschrauber im Einsatz

Wehingen - Harras - Reichenbach, Landesstraße 433 (ots) - Bei einem Verkehrsunfall lebensgefährlich verletzt worden ist ein 53-jähriger Motorradfahrer am Sonntagnachmittag, gegen 15.30 Uhr, zwischen Wehingen und Reichenbach auf der Landesstraße 433, kurz nach der Abzweigung Harras. Der aus dem Zollernalbkreis stammende Biker war mit einer Suzuki "Hayabusa" von Wehingen in Richtung Egesheim unterwegs. Kurz nach der Abzweigung Harras setzte der Motorradfahrer zum Überholen eines VW Touran an, übersah hierbei jedoch einen entgegenkommenden Mercedes Kombi. Zwischen der linken Fahrzeugseite des Mercedes und der Suzuki kam es dabei zu einer seitlichen Berührung. Der Motorradfahrer wurde abgewiesen, geriet ins Schlingern und kam nach rechts von der Fahrbahn ab. Dort rutschte der Biker eine leichte Böschung hinunter und blieb schwer verletzt liegen. Nach einer Erstversorgung durch eintreffende Rettungskräfte und einen Notarzt noch an der Unfallstelle brachte ein Rettungshubschrauber den schwer verletzten Mann in eine Unfallklinik nach Tübingen. Ein Abschleppdienst kümmerte sich anschließend um das erheblich beschädigte Motorrad.

Rückfragen bitte an:

Dieter Popp
Polizeipräsidium Tuttlingen
Pressestelle
Telefon: 07461 941-115
E-Mail: tuttlingen.pp.stab.oe@polizei.bwl.de
http://www.polizei-bw.de/

Original-Content von: Polizeipräsidium Tuttlingen, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Tuttlingen

Das könnte Sie auch interessieren: