Polizeipräsidium Tuttlingen

POL-TUT: Autofahrer verfolgt Verkehrssünder und wird bei Anhalteversuch angefahren

Albstadt (ots) - Am Samstagnachmittag hat ein 35-jähriger Autofahrer nach einer Vorfahrtsverletzung an einer Einmündung im Bereich Schmiechastraße/ Talgangstraße die Verfolgung des Verkehrssünders aufgenommen und wurde dabei angefahren. Den bisherigen Ermittlungen der Polizei zufolge missachtete der Fahrer eines Skoda Fabia um 15.45 Uhr, auf der Schmiechastraße fahrend, beim Abbiegen die Vorfahrt des 35-Jährigen. Dadurch kam es zu einer Behinderung des Vorfahrtsberechtigten, die diesen veranlasste, die Verfolgung des Skoda aufzunehmen. Er wollte den Fahrer zur Rede stellen. Bei den Busparkplätzen unterhalb des Ebinger Gymnasiums überholte er den Skoda, hielt an und versuchte den Herannahenden per Handzeichen zum Anhalten zu bewegen. Davon unbeeindruckt fuhr der Skodafahrer weiter, überrollte beim Vorbeifahren den linken Fuß des Anhalters und streifte ihn mit dem rechten Aussenspiegel an der Hüfte. Der Betroffene wurde hierbei leicht verletzt. In dem Skoda Fabia saß neben dem Mann angeblich noch eine Frau als Beifahrerin. Das Polizeirevier Albstadt ermittelt gegen den unbekannten Skodafahrer wegen einem gefährlichen Eingriff in den Straßenverkehr und sucht nach Zeugen des Vorfalls. Wer zum Beobachter der geschilderten Geschehnisse wurde, wird gebeten, sich beim Polizeirevier Albstadt, Telefon 07432 955 0, zu melden.

Rückfragen bitte an:

Thomas Kalmbach
Polizeipräsidium Tuttlingen
Telefon: 07461 941-114
E-Mail: tuttlingen.pp.stab.oe@polizei.bwl.de
http://www.polizei-bw.de/

Original-Content von: Polizeipräsidium Tuttlingen, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Tuttlingen

Das könnte Sie auch interessieren: