Polizeipräsidium Tuttlingen

POL-TUT: 1. Folgemeldung zum Bahnunfall bei Mühlheim an der Donau (Erstmeldung heute, 12:55 Uhr).

Mühlheim an der Donau (ots) - Nach ersten Erkenntnissen von Landes- und Bundespolizei vor Ort kam es heute um 11:00 Uhr zu einem Zusammenstoß eines Güterzuges mit einem Trecker-Gespann beim Bahnübergang in Mühlheim an der Donau (Bahnstrecke Tuttlingen - Sigmaringen). Die eingleisige Bahnstrecke ist seither gesperrt.

Der Lokführer des Güterzuges konnte noch eine Notbremsung einleiten und kam nach dem Zusammenstoß mit dem Gespann nach ca. 100 Metern zum Stehen. Wie hoch die Geschwindigkeit beim Zusammenstoß war, wird derzeit noch ermittelt. Das Gespann wurde bei dem Zusammenstoß seitlich abgedrückt und steht nun quer zum Bahnübergang.

Es gab bei dem Unfall keine Personenschäden; der Sachstand dürfte im höheren sechsstelligen Bereich liegen.

Derzeit prüfen Experten der zuständigen Bundespolizeiinspektion Konstanz vor Ort, wie es trotz vorhandener Bahnschranken und Lichtzeichenanlage zum dem Unfall kommen konnte.

In der unmittelbaren Nähe des Bahnübergangs finden derzeit Entrostungsarbeiten am Gleis statt. Ob diese Arbeiten in Zusammenhang mit dem Unfall stehen, wird derzeit noch geprüft.

Die betroffene Bahnstrecke Tuttlingen - Sigmaringen bleibt noch mindestens 60 Minuten gesperrt.

OTS:              Bundespolizeiinspektion Konstanz
newsroom:      http://www.presseportal.de/blaulicht/nr/116092 

Rückfragen bitte an:

Rückfragen bitte an:

Bundespolizeiinspektion Konstanz
Christian Blohm
Emmishofer Straße 20
78462 Konstanz
Telefon: 07531 1288 - 104 (zentral: -0)
Fax: 07531 1288 - 199
E-Mail: bpoli.konstanz.oea@polizei.bund.de

Original-Content von: Polizeipräsidium Tuttlingen, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Tuttlingen

Das könnte Sie auch interessieren: