Polizeipräsidium Tuttlingen

POL-TUT: Kajak eines ertrunkenen Kajakfahrers gefunden - Kriminalpolizei Sigmaringen sucht blauen Kunststoffkanister

Beuron (ots) - Nachdem ein Angler am Abend des 30. Juni eine tote Person in der Donau bei Beuron aufgefunden hatte und diese als ein 27 Jahre alter Mann aus Frankreich identifiziert werden konnte, der am 7. Juni mit einem Kajak in Donaueschingen aufgebrochen war, um mit diesem auf der Donau bis zur Mündung ins Schwarze Meer zu paddeln, fehlte bislang noch das gelbe Kajak. Nach einem Presseaufruf meldete sich ein Zeuge, der sich am 9. Juni im Bereich Tuttlingen mit dem Paddler auf Englisch unterhielt. Im Gespräch teilte der Kajakfahrer mit gut beladenem Kajak mit, dass er zum Schwarzen Meer fahren wolle. Ein weiterer Zeuge fand einen Kunststoffsack mit persönlichen Gegenständen und Bekleidung bei Mühlheim am Ufer der Donau. Am Montag suchten Beamte der Wasserschutzpolizei den Bereich ab Tuttlingen ab und fanden das Kajak im Uferbereich zwischen Nendingen und Mühlheim. Das Kajak muss bei höherem Wasserstand angeschwemmt worden sein, da es sich teilweise an Land befand. Derzeit muss davon ausgegangen werden, dass der Kajakfahrer ab Tuttlingen zwei Wehre überwinden musste und möglicher Weise vom 1,5 Meter hoch abfallenden Wehr in Tuttlingen-Ludwigstal überrascht wurde, bei hohem Wasserstand kenterte und im Strudel nach dem Wehr ertrank. Derzeit fehlt noch ein blauer Kunststoffkanister mit persönlichen Gegenständen des Toten. Mögliche Finder werden gebeten mit der Kriminalpolizei in Sigmaringen, Tel. 07571 / 1040, Kontakt aufzunehmen.

Rückfragen bitte an:

Fritz Bezikofer
Polizeisprecher
Tel.: 07531 / 9951013
Email: konstanz.pp.stab.oe@polizei.bwl.de
Polizeipräsidium Konstanz
Sachbereich Öffentlichkeitsarbeit
Benediktinerplatz 3
78467 Konstanz

Original-Content von: Polizeipräsidium Tuttlingen, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Tuttlingen

Das könnte Sie auch interessieren: